Ratgeber

So formatierst du WhatsApp-Nachrichten: fett, kursiv und durchgestrichen

In WhatsApp-Nachrichten können manchmal wichtige Informationen vorhanden sein, die man schnell überliest. Gerade in Gruppen kann dies ein Problem sein. Eine offensichtliche Möglichkeit zur Hervorhebung gibt es leider nicht, aber mit den aktuelleren Versionen lassen sich Texte ganz leicht formatieren. Wir zeigen dir, welche Voraussetzungen du dazu erfüllen musst und wie die Formatierung funktioniert.

Voraussetzung für Textformatierungen in WhatsApp

Die Formatierung funktioniert in jedem Fall, wenn du dein WhatsApp in der neuesten Version installiert hast. Wenn du dir nicht sicher bist, welche Version installiert ist, öffne den App Store und tippe auf dein Profilbild, um Updates aufzurufen. Sollte WhatsApp nicht mit einem Update-Button in der Auflistung stehen, dann ist die neueste Version installiert. Alternativ kannst du auch in der App unter „Einstellungen > Hilfe“ deine Version überprüfen. Dort sollte mindestens Version 2.12.17 stehen. Besser ist jedoch eine aktuelle Version 2.21.31.2 (Stand: 26. Feburar 2021).

So formatierst du Nachrichten in WhatsApp

Seit oben genannter Version kannst du endlich auch Nachrichten oder auch nur Textteile auf drei Arten formatieren. Das Ergebnis siehst du allerdings erst nach dem Abschicken der Nachricht.

Fette Texte erstellen

Um Text fett zu formatieren, musst du vor und nach den gewünschten Textteil das Sonderzeichen * verwenden. Beispiel: „Morgen geht es *um 8 Uhr* am Busbahnhof los“ Hierbei wird „um 8 Uhr“ fett formatiert.

Nachrichten kursiv darstellen

Neben der fetten Formatierung steht dir auch kursiv dargestellter Text zur Verfügung. Gib dazu vor und nach dem gewünschten Textteil das Sonderzeichen _ ein. Beispiel: „Du _kannst_ mich gegen 14 Uhr abholen“ Dabei wird „kannst“ kursiv dargestellt.

Text durchstreichen

Du kannst auch Teile deiner Nachricht durchstreichen. Dies funktioniert ähnlich einfach wie die fette und kursive Formatierung. Gib hierzu vor und nach dem entsprechenden Textteil das Sonderzeichen ~ ein. Beispiel: „~Wieso machst du das nicht selbst?~ Klar, ich helfe dir doch gerne“ „Wieso machst du das nicht selbst?“ wird in diesem Beispiel durchgestrichen.

Möchtest du zukünftig mehr Tipps und Tricks dieser Art sehen, dann lass es uns wissen. Schreib einen Kommentar oder hinterlasse uns einen Post auf unserer Facebook-Seite.

Mehr zum Thema
zur Startseite