Ratgeber

iOS 8 Video-Tipp: E-Mails mit Wischgeste markieren – so geht's

E-Mails sind nach wie vor einer der am meisten genutzten Wege der Kommunikation. Leider erhalten viele Menschen täglich so viele E-Mails, dass es schwierig ist den Überblick zu behalten. Die meisten E-Mail-Clients besitzen deswegen mehrere Werkzeuge, mit denen sich E-Mails verwalten und sortieren lassen. So auch auf dem iPhone: In der Mail-App können Sie E-Mails mit einer einfachen Wischgeste markieren.

Das Smartphone ist für viele Menschen das mit Abstand wichtigste Kommunikations-Gerät. Denn über ein Smartphone wie das iPhone lassen sich viele verschiedene Kommunikationswege bedienen; beispielsweise WhatsApp, SMS, Skype, Voice-over-IP oder klassische Telefongespräche, um nur einige zu nennen. Auch E-Mails lassen sich auf dem iPhone lesen und schreiben.

E-Mails lassen sich jedoch nicht nur lesen, beantworten, verfassen und weiterleiten. iPhone-Besitzer können ihre E-Mails auf dem iPhone auch verwalten. So können Sie beispielsweise eine E-Mail ganz einfach als ungelesen markieren. Auch Entwürfe von E-Mails lassen sich speichern und anschließend auf dem Mac weiter bearbeiten. Sie können in der Mail-App Ihres iPhones auch E-Mails markieren. Die Markierung wird anschließend gespeichert und mit Ihren E-Mail-Clients auf anderen Geräten synchronisiert. Auf diese Weise können Sie immer sehen, welche E-Mails wichtig sind und noch bearbeitet werden müssen, denn E-Mails lassen sich auch nach Markierungen sortieren.

Weitere geniale Tipps und Tricks zu iOS 8 finden Sie in unserer cleveren Pocket Academy-App sowie in unserem YouTube-Kanal.

Um eine E-Mail zu markieren wischen Sie die E-Mail einfach nach Links. Achten Sie jedoch darauf, dass die den Wisch nicht bis zum Rand des Displays durchführen. In diesem Fall wird die E-Mail gelöscht. Stattdessen beenden Sie die Wischgeste circa in der Mitte des Displays. Nun sehen Sie ein Menü. Eine der Optionen ist „Markieren“. Sobald Sie auf „Markieren“ tippen, versieht die Mail-App die E-Mail mit einer Markierung.

Mehr zum Thema
zur Startseite