Ratgeber

Sichere Passwörter für iPhone, iPad und Mac in wenigen Schritten

Dank iCloud-Schlüsselbund und leistungsfähigen Passwortmanagern können alle sichere Passwörter am Mac, iPhone und iPad verwenden.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Zugangsdaten zu Webseiten und Programmen zu schützen. Sicherlich haben Sie schon von der Zwei-Faktor-Authentifizierung gehört. Doch bevor Sie diese einrichten, sollten Sie wir uns zunächst einer anderen wichtigen Sache annehmen, die viele von uns vernachlässigen: unseren Passwörter.

Egal, ob Sie Passwörter verwenden, die leicht zu erraten sind, oder ein einziges Kennwort für alle Ihre Accounts – oft sind es diese Leichtsinnigkeiten, durch die wir unsere Daten und Nutzerkonten gefährden. Wahrscheinlich wissen Sie selbst, dass „12345“ oder „Hase“ zwar leicht zu merken, aber keine sicheren Passwörter sind. Dabei müssen Sie sich gar nicht hunderte Kombinationen merken: Ein einziges Masterpasswort reicht völlig aus.

Sichere Passwörter: So geht's

In wenigen Schritten zeigen wir Ihnen, wie Sie dank des iCloud-Schlüsselbunds komplexere Passwörter verwenden und diese sicher speichern. Spoiler: Danach gibt es keine Ausrede mehr für schwache Passwörter!

Es dauert: 15 Minuten

Sie lernen: Wie Sie sichere Passwörter mit iOS und macOS nutzen
Sie benötigen: macOS Mojave oder Catalina, iOS 12, einen Passwortmanager (optional)

Automatisches Ausfüllen

Wenn Sie ab iOS 12 einen Passwortmanager eines Drittanbieters verwenden, können Sie einstellen, dass dieser und nicht der Schlüsselbund Kennwortabfragen automatisch ausfüllt. Navigieren Sie zu „Einstellungen > Passwörter & Accounts > Automatisch ausfüllen“ und aktivieren Sie den Schalter neben dem Namen Ihres Passwortmanagers. Wie der Apple-Schlüsselbund können Passwortmanager von Drittanbietern ihre Passwörter zumeist mit allen Geräten synchronisieren.

Workshop: Sichere Passwörter finden

Workshop: Kennwortvorschläge am Mac nutzen

Workshop: Passwörter automatisch ausfüllen

Mehr zum Thema
zur Startseite