Ratgeber

So verwandelst du eine E-Mail in eine Erinnerung am Mac

Apple hat auch nach mehreren Softwaregenerationen ein praktisches Feature noch immer nicht in die Mail-App integriert: Erinnerungen. Wie praktisch wäre es, wenn die Anwendung dich später an eine wichtige E-Mail erinnern könnte...

Im Alltag vergisst man gerne mal einige wichtige Dinge oder schreibt diese nur notdürftig auf kleine gelbe Notizzettel. Daher hat Apple vor einigen Jahren die Erinnerungen-App auch auf dem Mac eingeführt, der in verschiedenen Kategorien über zu erledigende Aufgaben informiert. Doch was ist, wenn während der Arbeit eine wichtige E-Mail hereinflattert und man gerade keine Zeit hat diese ausführlich zu beantworten?

Ja, dann kann man ebenfalls schnell eine Erinnerung erstellen, die im Tagesverlauf noch einmal an die zu beantwortende E-Mail erinnert. Denn von alleine könnte man die wichtige E-Mail durchaus vergessen und der gelbe Klebezettel sagt dir auch nicht um 15:30 Uhr Bescheid, dass du noch etwas erledigen wolltest. Daher könnte sich der folgende kleine Trick für dich lohnen.

So erstellst du eine Erinnerung aus einer E-Mail

Schritt 1: Öffne am Mac die Mail-App und wähle dort die betreffende E-Mail aus.

Schritt 2: Gehe nun zur Erinnerungen-App und öffne die Liste, die deiner Meinung nach am besten zu der Mail passt.

Schritt 3: Wechsle zurück zu Mail und ziehe die E-Mail per Drag & Drop in die Erinnerungen-App. 

Schritt 4: Die Erinnerung wird automatisch erstellt und mit dem Mail-Icon versehen, um mit einem Klick zur Mail zu wechseln.

Schritt 5: Fahre nun mit dem Mauszeiger über die erstellte Erinnerung und es wird am rechten Rand ein Kreis-Symbol mit einem „i“ erscheinen. Klicke darauf und anschließend auf „Tagesabhängig“, um eine Erinnerungszeit festzulegen.

Schritt 6: Klicke nun auf „Fertig“ und deine zeitliche Erinnerung an die wichtige E-Mail ist ebenfalls fertig.

Tipp: Du kannst die Erinnerung auch mit einer Priorität versehen, sodass du die Wichtigkeit nochmal in „Hoch“, „Mittel“ und „Gering“ unterteilen kannst. 

Möchtest du zukünftig mehr Tipps und Tricks dieser Art sehen, dann lass es uns wissen. Schreib einen Kommentar oder hinterlasse uns einen Post auf unserer Facebook-Seite.

Mehr zum Thema
zur Startseite