Test

Logitech MX Anywhere 3 im Test: Die perfekte Maus für den mobilen Einsatz

Auch nach der aktuellen Zwangslage wird vielen das mobile Arbeiten erhalten bleiben. Es lohnt sich also, Übergangslösungen über Bord zu werfen. Wir haben überprüft, ob die Logitech MX Anywhere 3 unseren Ansprüchen gerecht wird. 

Praktisch überall arbeiten zu können, ist ein Luxus, der lange nicht vielen vergönnt ist. Diese Form der Arbeit schnell und unkompliziert einrichten zu können, hat im Frühjahr 2020 jedoch ganze Branchen gerettet. Nicht zuletzt haben auch wir bei Mac Life gehörig von den Möglichkeiten der modernen Version von Telearbeit profitiert.

An vielen Stellen wurden Angestellte schnell mit dem Nötigsten versorgt, um weiter produktiv arbeiten zu können. Bis heute haben sich so viele Provisorien verstetigt – und man lebt nun eben mit ihnen. Speziell aber, wenn du zu jenen Menschen gehörst, die sich auch das freiwillige mobile Arbeiten langfristig vorstellen können (und sei es nur für ein paar Tage in der Woche oder im Monat), ist es ratsam, sich stückweise von diesen Provisorien zu trennen und anständiges Equipment anzuschaffen.

Logitech MX Anywhere 3 auf dem Prüfstand

Wer nicht zufällig in der Grafikabteilung eines Unternehmens tätig ist und deshalb vor allem mit einem digitalen Stift arbeitet, hat wohl kaum ein Gerät tagtäglich häufiger in der Hand als eine Maus.

Logitech ist als Hersteller dieses grundlegenden Computerzubehörs seit vielen Jahren und Jahrzehnten eine Institution und nicht nur wegen des Firmensitzes in Apples (Schweiz) auch bei Mac-Nutzern und -Nutzerinnen beliebt.

Mit der MX Anywhere 3 richtet sich Logitech vor allem an Menschen, die nicht immer an einem festen Platz arbeiten können oder wollen. Mit ihrem kompakten und flachen Design fühlt sich die Bedienung des Mac ein gutes Stück weit so an wie mit Apples eigener Maus.

Diese Eigenschaften sind es auch, die dafür sorgen, dass die Maus nahezu in jeder Tasche Platz findet. Besonders praktisch für digitale Nomaden mit aktuellem Mac: Die Maus lässt sich per USBC-Kabel mit dem Arbeitsgerät verbinden, um den Akku aufzuladen.

Mit einer vollen Ladung verspricht Logitech 70 Arbeitstage. Bei einer Hochrechnung der Daten aus unserem Test kommen wir auf einen ähnlichen Wert. Bonuspunkte gibt es dafür, dass diese Maus standardmäßig per Bluetooth mit dem Mac verbunden wird und man auf den – sonst vielen Logitech-Produkten beiliegenden RF-Dongle – gänzlich verzichten kann.

Anders als die Maus von Apple verfügt die Logitech MX Anywhere über eine Vielzahl an Tasten, die sich allesamt individuell belegen lassen. Das passiert mithilfe der kostenfreien Anwendung „Logi Options“, in der sich ein weiterer Vorteil dieser Maus verbirgt: Für zahlreiche Alltagsanwendungen und für wichtige Programme aus dem Kreativbereich lassen sich App-spezifische Konfigurationen hinterlegen.

Auch als Maus am iPad geeignet

Immer beliebter wird auf vielen Schreibtischen der Einsatz eines iPad statt eines Mac – und nicht nur als Ergänzung. Spätestens aber, wenn das iPad zum Hauptarbeitsgerät wird, ist auch hier die Nutzung einer Maus sinnvoll.

Die MX Anywhere 3 ist vollständig kompatibel zum aktuellen iPadOS. Das heißt allerdings leider nicht, dass du von allen Logitech-Zusatzfunktionen auch am iPad profitieren kannst, da Apple hier die Daumenschrauben noch deutlich fester angezogen hat als beim Mac.

Dennoch erleichtert die Maus am iPad das Arbeiten gerade mit Texten enorm. Wenn du die Maus mit mehreren Geräten betreiben möchtest, profitierst du zudem von einer Taste an der Unterseite, mit der du bis zu drei verbundene Geräte direkt anwählen kannst.

Mac Life Fazit

Moderne Mausräder haben nichts mehr von der Schwergängigkeit ihrer Ahnen. Flüsterleise scrollst du entweder Zeile für Zeile oder bei schnellerer Drehbewegung im Freilauf. Die Logitech MX Anywhere 3 ist die perfekte Maus vor allem für den mobilen Einsatz – egal, ob am Mac oder in Verbindung mit dem iPad.

Produkthinweis

Logitech MX Anywhere 3 kompakte, leistungsstarke Maus – Kabellos, Magnetisches Scrollen, ergonomisch, anpassbare Tasten, USB-C, Bluetooth, Apple Mac, iPad, Windows PC, Linux, Chrome - Grafit

Mehr zum Thema
zur Startseite