Test

Nanlite MixWand 18II im Kurztest: Farbe für Fotos und Videos

Nanlite | Jetzt wird's bunt: Mit der Nanlite Stableuchte MixWand 18II bringen Sie Farbe in Ihre Fotos und Videos. Wir haben uns für Sie angesehen, welche Funktionen die Leuchte mitbringt und wo ihre Stärken liegen. Zudem gibt es auch ein paar Schwächen, die uns im Test aufgefallen sind.

Nanlite: Licht für Foto und Video

Einfach ausgestattete Blitzgeräte waren einmal. Weitaus angesagter sind LED-Leuchten, die neue, kreative Möglichkeiten der Fotografie und Videografie ermöglichen. Genau diesen Trend hat Nanlite erkannt und mit der MixWand 18II eine Multicolor-Stableuchte vorgestellt. Die Leuchte bietet insgesamt 96 LEDs für Weiß- und Farblicht, die eine Gesamtleistung von 108 Watt ausgeben. Wie sich die Leuchte in der Praxis schlägt, haben wir für Sie getestet.

Viel Licht, etwas Schatten

Die etwa 60 Zentimeter lange Leuchte wird in einer Transportbox mit Netzstecker, Handschlaufe und Bedienungsanleitung geliefert. Letztere ist für die Erstinbetriebnahme empfehlenswert, da sich Nanlite für eine reduzierte Bedienoberfläche entschieden hat. Haben Sie aber erst einmal verstanden, wie Sie einzelne Farben und Helligkeiten steuern können, ist die Handhabung gut. Neben einem Betrieb über den Netzstrom können Sie die Leuchte auch mit einem Akku (z. B. Sony NP-F) versorgen. Leider liegt ein solcher Akku dem Lieferumfang nicht bei. Toll ist die Möglichkeit, die Leuchte per Fernsteuerung bedienen zu können – leider liegt auch dieses Zubehör nicht bei.

Als weiteres Highlight wartet die Leuchte, dessen Leuchtkraft und Farbtemperatur stufenlos reguliert werden können, mit einer Konnektivität zu einer kostenfreien Smartphone-App auf. Nachteil: Dafür ist ein Wi-Fi-Modul erforderlich – ebenfalls ausschließlich optional erhältlich. So verpasst die gute Leuchte die Chance auf eine noch bessere Note.

Preis: 118 Euro

www.kaiser-fototechnik.de

Mehr zum Thema
zur Startseite