News

Arbeitet Apple an „AirPods Pro Lite“?

Aus aktuellen Berichten aus Zuliefererkreisen geht hervor, dass Apple an einer Lite-Variante der AirPods Pro arbeitet, die später in diesem Jahr erscheinen könnte.

Der Coronavirus zwingt viele Hersteller zum Produktionsstillstand oder zu stark reduzierten Produktionsmengen. Apple soll daher auf der Suche nach neuen Partnern sein, um zukünftig solche Ausfälle zu vermeiden. Gegenüber der DigiTimes sollen taiwanesische Partner berichtet haben, dass Apple für die kommenden Monate neue Hardware-Generationen für iPad, Apple Watch und iMac vorbereitet. Doch auch ein neues Produkt soll sich in Arbeit befinden. 

Wie die asiatische Website ausführt, soll Apple in Taiwan nach neuen Partnern suchen, um neue Produktionsstätten zu schaffen. Damit möchte man zukünftig Lieferengpässe vorbeugen und sich allgemein geografisch diversifizieren. In dem Bericht der Seite werden außerdem diverse Produkte erwähnt für die Updates in Entwicklung sind.

AirPods Pro Lite als neues Modelle?

Bei den meisten genannten Geräten handelt es sich um typische Updates, die fast im Jahresrhythmus erscheinen. Allerdings nennt man auch „AirPods Pro Lite“, die bislang unbekannt sind. Weiterführende Informationen liegen leider nicht vor. Es ist ebenfalls unklar, wie solche Ohrhörer einzuordnen sind, da Apple erst kürzlich die AirPods Pro einführte und mit den normalen AirPods ein breites Preisspektrum abdeckt. 

Es wäre natürlich denkbar, dass die „AirPods Pro Lite“ ein ähnliches Design wie die AirPods Pro aufweisen und ebenfalls auf Silikonaufsätze für eine bessere Passform setzen, wohingegen andere Features wie die aktive Geräuschunterdrückung fehlen. Daneben könnten die Lite-Version auch die dritte Generation der AirPods mit abgespeckten Features darstellen. 

Produkthinweis

Apple AirPods Pro

Mehr zum Thema
zur Startseite