News

Bose QuietComfort: Ideal für das iPhone 7

Bose hat sein Kopfhörer-Sortiment ausgebaut. Das Unternehmen bietet ab sofort zwei neue kabellose Bose Kopfhörer – den QuietComfort 35 und den SoundSport – an. Im September wird das Unternehmen dann noch zwei weitere kabellose Kopfhörer auf den Markt bringen – eine Version des SoundSport mit integriertem Puls-Messer und den QuietControl 30. Wie gewohnt ist Boses Qualität aber nicht gerade günstig.

Bose hat mehrere neue Kopfhörer angekündigt. Alle vier neuen Kopfhörer zeichnen sich dadurch aus, dass sie kabellos sind. Damit holt das Unternehmen in einem Bereich auf, den es bisher nahezu sträflich vernachlässigt hat. Denn kabellose Bose Kopfhörer musste man bisher suchen.

Vier neue kabellose Bose Kopfhörer

Das Flaggschiff der neuen Kopfhörer ist der QuietComfort 35. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um eine kabellose Version des QuietComfort 25. Der QuietComfort 35 ist ein bequemer Over-Ear-Kopfhörer mit passiver und aktiver Nebengeräuschunterdrückung. Der Kopfhörer isoliert den Träger somit nicht nur von unangenehmen Nebengeräuschen, sondern sendet auch ein Signal auf umgekehrter Frequenz aus, wodurch Nebengeräusche einfach ausgelöscht werden. Außerdem kann der Kopfhörer auch via Kabel mit dem Abspielgerät verbunden werden. Geladen wird das Gerät via USB. Der QuietComfort 35 kostet rund 380 Euro und wird ab 15. Juni ausgeliefert.

Außerdem hat Bose auch eine kabellose Version des SoundSport-In-Ear-Kopfhörers mit Orhmuschelhaltebügel angekündigt. Den SoundSport Wireless gibt es in zwei Farben für rund 180 Euro zu kaufen. Den SoundSport Wireless wird Bose auch in der „Pulse“-Version mit integriertem Puls-Messer verkaufen. Und zu guter Letzt wird Bose bald auch den QuietControl 30 auf den Markt bringen. Beim QuietControl 30 handelt es sich um einen kabellosen In-Ear-Kopfhörer mit Schultermodul. Letztere Kopfhörer werden aber erst im September auf den Markt kommen.

Mehr zum Thema
zur Startseite