News

Foto-Basics: Bilder verblassen mit Photoshop

Verblasste Fotos mit niedrigen Kontrasten begegnen uns häufig auf Instagram und Co. Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Photoshop diesen modernen Bildlook kreieren.

> Hier können Sie Adobe Photoshop 7 Tage lang kostenlos testen <

Bilder mit weichem Licht sind im Trend. Angesagt ist, wenn die Tiefen eines Bildes verblassen und damit die Bilddynamik abnimmt. Dadurch entsteht eine Art Highkey-Effekt, also Bilder, die besonders hell sind und über wenig Tiefen verfügen. Die Folge ist eine harmonische Lichtstimmung, die besonders ausgeglichen und beruhigend auf den Betrachter wirkt. Der Reiz bei diesem Bildlook ist, dass sowohl auf Helligkeits- als auch Farbkontraste verzichtet wird. Ein solches Foto lässt sich im Nachhinein ganz einfach mit Photoshop erstellen.

Blässe erstellen mit Photoshop

Zuerst öffnen Sie Ihr Foto mit Adobe Photoshop. Anschließend duplizieren Sie wie gewöhnlich die Hintergrundebene (rechter Mausklick > “Ebene duplizieren”). Anschließend wählen Sie aus “neue Füll- oder Einstellungsebene erstellen” die Einstellung “Belichtung…”. Nun wird Ihrem Foto eine Belichtungsmaske hinzugefügt, die Sie nach Belieben verstellen können. Um einen schönen, blassen Look zu erstellen, wählen Sie den Regler “Spreizung” und ziehen diesen vorsichtig nach rechts. Sie werden feststellen, dass das Ergebnis bereits bei einer minimalen Bewegung des Schiebers sehr extrem wirkt. Wir empfehlen deshalb, im Messfeld einen Wert von ca. +0,0079 einzugeben. Passen Sie den Effekt einfach so weit an, wie es Ihnen gefällt. Anschließend speichern Sie das Ergebnis und fertig ist Ihr Foto.

Achja: Besonders schön wirkt der Look in der Food-, Mode- oder Hochzeitsfotografie.

Mehr zum Thema
zur Startseite