Quelle: https://www.tech.de/news/ion-glasses-spartanische-datenbrille-indiegogo-1003952.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 15.10.2013

Datenbrillenflut kommt ins Rollen

Ion Glasses: Spartanische Datenbrille via Indiegogo

Über die Crowdfunding-Plattform indiegogo suchen die Entwickler von Ion Glasses Unterstützer für ihr Projekt. Die Datenbrille ist minimalistisch ausgestattet. Für die Benachrichtigung stehen lediglich einige mehrfarbige LEDs zur Verfügung, gesteuert wird das zugehörige Smartphone über zwei Knöpfe am Brillenbügel.

Bei Ion Glasses handelt es sich um eine etwas spartanisch ausgestattete Datenbrille, deren Produktion über die Crowdfunding-Webseite indiegogo finanziert werden soll. Die Ion-Brille besitzt keine Kamera und keinen vollständigen Bildschirm. Im rechten Brillenbügel sind ein Mikrofon, ein simpler Lautsprecher, Bluetooth 4.0, zwei Tasten, ein Akku mit110 mAh, ein micro-USB-Anschluss und mehrere farbige LEDs verbaut.

Über die dazugehörige App für iOS oder Android können Nutzer die Farbe und das Blinkintervall der LED für das jeweilige Ereignis einstellen. Zudem können gewisse Programme des Smartphones, wie der Musikplayer oder die Kamera über die Tasten der Brille gesteuert werden. Sollten das Smartphone und die Ion Glasses sich zu weit von einander entfernen, geben beide Geräte einen Alarmton ab.

In die Brille können ganz normale geschliffene Brillengläser oder einfache Sonnenbrillen-Gläser eingesetzt werden. Nur der Träger der Brille wird die Benachrichtigungen sehen können. Die Crowdfunding-Aktion läuft noch mehr als 30 Tage und hat bereits 30.000 US-Dollar eingenommen. Um die Massenproduktion starten zu können, benötigen die Entwickler 150.000 US-Dollar. Im Handel sollen die Ion Glasses rund 130 US-Dollar kosten, auf indiegogo können Geräte für 79 US-Dollar vorbestellt werden.