News

iPhones künftig mit Fingerabdruckscanner im Display

Künftig sollen iPhones die Fingerabdrücke ihrer Benutzer überall auf dem Display erkennen können - dank eines Sensors von Qualcomm, der sie mit Ultraschall abtastet.

Die Website Economic Daily News berichtet von einem Ultraschall-Fingerabdruckscanner, der durch das Display eines Smartphones hindurch arbeiten kann und von Apple in der nächsten Generation von iPhones eingesetzt werden soll.

Ist das das Ende von Face ID - Apples Gesichtserkennung? Vielleicht, aber eventuell baut Apple auch einfach beide Funktionen in die nächste Generation seiner Smartphones ein.

Vielleicht baut Apple die Technik aber auch nur in die günstigeren iPhones ein. Dem Bericht nach soll die Ultraschallfingerabdrucksensorik nicht unbedingt in alle neuen Smartphones des Modelljahrgangs 2020 integriert werden.

Um der Wahrheit die Ehre zu reichen: Die Ultraschalltechnik ist nicht neu sondern wird von Samsung beim Galaxy S10 und Galaxy Note 10 bereits eingesetzt. Der Lieferant ist wiederum Qualcomm. Allerdings funktionieren diese Sensoren aktuell nicht auf der gesamten Displayoberfläche. Das könnte sich bei späteren Generationen ändern. Apple wäre damit zwar nicht das erste Unternehmen, das diese Technik einsetzt, aber vielleicht das erste, dass eine vollflächige Erkennung auf dem Display zulässt.

Was haltet ihr von einem solchen Sensor? Würdet ihr ihn lieber verwenden als Face ID? Oder soll euch Apple die Wahl lassen? Schreibt eure Meinung einfach in die Kommentarfelder unterhalb dieser News - wir sind an eurer Meinung sehr interessiert.

Produkthinweis

Apple iPhone 11 (128 GB) - Schwarz

Mehr zum Thema
zur Startseite