News

KI-Startup: Neueste Übernahme soll HomeKit verbessern

Apple kauft das KI-Startup Xnor.ai. Damit sichert sich das Unternehmen weitere Experten im Bereich der künstlichen Intelligenz. Apple HomeKit könnte damit deutlich smarter werden.

Wie die Website Axios berichtet, bestätigte Apple die Übernahme des Startups Xnor.ai und gibt ein standardisiertes Statement heraus: „Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologie-Unternehmen und wir geben allgemein keine Auskünfte über die Hintergründe oder Pläne.“ Allerdings verrät die Website von Xnor.ai, weshalb die Firma für Apple interessant sein könnte. 

KI-Experten ganz nach Apples Geschmack

Xnor.ai hat sich darauf spezialisiert, Deep-Learning-Algorithmen lokal auf Geräten wie Smartphones laufen zu lassen anstatt die Berechnungen in die Cloud zu verlagern. Damit erfüllt das Startup Apples Anforderungen an Datensicherheit, da Apple seit langer Zeit daran interessiert ist, möglichst viele Aufgaben direkt auf dem Gerät zu erledigen. 

Bessere KI für Apple-Produkte

Grundsätzlich könnte Apple das Know-How von Xnor.ai in vielerlei Hinsicht einsetzen und beispielsweise Siri weiter verbessern. Allerdings drängt sich eine Anwendung dabei besonders auf. Bislang lieferte das Startup nämlich die Technologie für die Sicherheitskamera Wyze, die mit einer Personenerkennung ausgestattet ist, die auf dem Gerät erfolgt. Allerdings verlor die Kamera kürzlich das Feature, was wohl im Zusammenhang mit der Übernahme durch Apple steht. Es ist daher denkbar, dass Apple die Personenerkennung im jüngst veröffentlichten „HomeKit Secure Video“-Feature durch die neu erworbenen Technologien zukünftig verbessert. Zusätzlich könnte sie auch in Fotos-App eingesetzt werden. 

Produkthinweis

Apple iPhone 11 (128 GB) - (PRODUCT)RED

Mehr zum Thema
zur Startseite