News

Samsungs neue Gear 360 funktioniert auch mit dem iPhone

Samsung stellt nicht nur Smartphone her, sondern versucht sich seit geraumer Zeit auch im Wearable- und im Virtual-Reality-Markt. Diese Produkte werden generell unter der Marke „Gear“ vertrieben und sind in erster Linie nur mit Samsung-Geräten kompatibel. Nicht so die neue 360-Grad-Action-Kamera „Gear 360“. Die kann auch mit dem iPhone gekoppelt werden.

Samsung hat am gestrigen Mittwochabend nicht nur sein neues Flaggschiff-Smartphone, das Galaxy S8, vorgestellt. Es gab auch eine neue Version der 360-Grad-Kamera „Gear 360“ zu sehen.

Diese Kamera Samsungs eignet sich ganz speziell für Aktivitäten. Denn dank des Pistolengriffs ist sie auch ohne weiteres Zubehör bei sportlichen Aktivitäten gut zu halten – anders als beispielsweise ein GoPro, die dafür fast immer einen Extra-Griff benötigt. Die Gear 360 kann normale Videos in 4K-Auflösung schießen. 360-Grad-Videos bekommt die Kamera in 2K hin. Und diese Videos lassen sich nicht nur aufnehmen, sondern auch direkt via Facebook, YouTube und Samsungs Gear-VR-Plattform Live-streamen. Erreicht wird das 360-Grad-Bild durch zwei Fischaugen-Kameras. Eine sitzt auf der Vorderseite und eine auf der Rückseite der Gear 360. Diese Doppellinse kann dann unter anderem auch Fotos mit einer Auflösung von 15 Megapixeln schießen.

Die Gear 360 soll „bald“ auf den Markt kommen

Die Gear 360 kommt mit einer Batterie mit einer Kapazität von 1.160 mAh. Für wie lange das reicht, muss noch getestet werden. Der Preis für die Kamera wird voraussichtlich bei unter 350 US-Dollar liegen. Wann das Gerät auf den Markt kommt ist noch nicht klar. Es soll aber „bald“ geschehen.

Die Gear 360 ist anders als so ziemlich alle anderen Produkte Samsungs mit dem Namen „Gear“ nicht nur mit Samsung-Geräten kompatibel. Die Gear 360 kann auch ohne Probleme mit dem iPhone oder iPad gekoppelt werden. Voraussetzung ist das Betriebssystem iOS 10 oder neuer.

Mehr zum Thema
zur Startseite