News

Schlimmer als Adidas: Apple Stores wollen in Großbritannien Miete aussetzen

Shitstorm incoming: Apple will in Großbritannien die Miete für die fast 40 Stores aussetzen und weitergehende Mietkürzungen um 50 Prozent durchsetzen.

Das berichtet die Times am Sonntag. Demnach drängt der iPhone-Riese jetzt auf massive Mietpreissenkungen in seinen britischen Geschäften, so die Times. Durchgesickert sind die Details dazu nun durch eine Quelle bei einem der Immobilienverwalter. Apple fordert demzufolge zunächst einmal, die Mietzahlungen für einige Zeit komplett auszusetzen und die Zahlungen dann um 50 Prozent reduziert wieder aufzunehmen. Im Gegenzug – so heißt es – bietet der Konzern an, seine Mietverträge schon jetzt zu verlängern. 

Verkäufe auf Rekordniveau

Das Ganze sei laut Times unbegreiflich, denn die Verkäufe sind bei Apple auch trotz des Lockdowns auf ein neues Rekordniveau gestiegen. Ein Konzern wie Apple müsse es sich nicht nur leisten, die Miete in der Coronakrise ordnungsgemäß weiterzuführen, der Konzern habe auch eine Art Vorbildfunktion. Dass ein wirtschaftlich so gesundes Unternehmen jetzt Kürzungen fordert, sei unmoralisch. 

Stichwort Adidas

In Deutschland kennt man diese Diskussion natürlich schon: Bereits im März war bekannt geworden, dass der Sport-Gigant Adidas einen ähnlichen Plan verfolgte. Kaum waren die Mietkürzungen aber publik geworden, hagelte es Kritik und Proteste gegen den Konzern. Im Netz wurde zu einem Boykott des Sportartikelherstellers aufgerufen. Schließlich entschuldigte sich das Unternehmen und ruderte zurück. Auch andere Einzelhandelsketten, wie Deichmann und H&M hatten schon damals mitgeteilt, dass Mietzahlungen in der Zeit des Lockdowns gestoppt wurden. 

Nun entwickelt sich in Großbritannien ein Shitstorm gegen Apple. Die Frage ist dabei nun, ob Apple sich mit seinen Forderungen durchsetzen kann und auch tatsächlich will, oder nicht.

Was meint ihr dazu – trifft der Shitstorm Apple nicht zu Recht?   

Produkthinweis

eufy Security, Kabellose Video Türklingel mit Akku, 2K HD, ohne monatliche Gebühren, smarte Personenerkennung, beidseitige Audiofunktion, kinderleichte Installation

Mehr zum Thema
zur Startseite