News

Skype erhält bitter notwendige Funktion

Microsoft hat Skype um einige neue Funktionen erweitert. So wird es in Zukunft möglich sein, Dateien mit einer Größe von bis zu 300 MB auch Offline zu Teilen. Bisher mussten beide Nutzer gleichzeitig Online sein, damit so große Dateien via Skype übertragen werden können. Außerdem können Anwender Dateien nun mehr als einmal herunterladen. Die neuen Skype-Funktionen kommen für alle Plattformen – und das sind viele.

Skype hat neue Funktionen erhalten. Eine dieser Funktionen sticht heraus und man wundert sich, warum sie erst jetzt kommt: Es wird mit Skype in Zukunft möglich sein, große Dateien Offline weiterzugeben. Nutzer des Kommunikationsdienstes können bis zu 300 MB große Dateien, darunter auch Videos und ZIP-Dateien mit Fotos, an einen Kontakt schicken, auch wenn dieser Offline ist. Skype speichert die Datei in der Cloud, bis der Adressat Online geht. Dieser kann sie dann abrufen. Bisher war es notwendig, dass beide Nutzer gleichzeitig Online sind, damit so große Dateien auch zugestellt werden können. Außerdem können Anwender nun auf eine geteilte Datei mehr als einmal zugreifen und sie somit mehrmals herunterladen. Skype weist in seiner Presseerklärung zu den neuen Funktionen darauf hin, dass Nutzer für das Teilen noch größerer Dateien Cloud-Speicher-Dienste nutzen können – das aber nicht ganz ohne Eigeninteresse. Denn Skype wünscht sich natürlich, dass Anwender auf den Cloud-Speicher-Dienste OneDrive zurückgreifen, der wie Skype zu Microsoft gehört.

Neue Skype-Funktionen kommen für alle Plattformen

Die neuen Skype-Funktionen wurden gestern Abend ausgerollt und stehen für alle Plattformen zur Verfügung. Skype gibt es für Windows, OS X, Linux, iOS, Android, Blackberry, Amazon Fire Phone, Kindle Fire HD, Xbox, Apple Watch, Android Wear, Windows Phone und einige TV-Geräte.

Mehr zum Thema
zur Startseite