News

Smart bis in die Haarspitzen: Clevere Haarbürste von Withings vorgestellt

Sie kennen von Withings womöglich das Fieberthermometer oder die cleveren Körperwaagen. Doch auf der CES 2017 stellt der Anbieter nun eine smarte Haarbürste vor: Der Hair Coach ist in Kooperation mit Kérastase von L’Oréal entstanden.

Vermutlich werden auch professionelle Friseurstudios zu den ersten gehören, die den Hair Coach von Withings zur Anwendung bringen werden. Auf der CES 2017 in Las Vegas stellt der Anbieter nichts weniger als „(d)ie Zukunft der Haarpflege“ vor. Es handelt sich um eine smarte Haarbürste mit integrierter Sensorik, die in Verbindung mit einer Smartphone-App fungiert.

Analyse von Haargesundheit und Kämmvorgang

Laut Withings kann der Hair Coach die Trockenheit Ihrer Haare feststellen, genauso wie Strukturschädigungen, Haarbruch und die Kämmbarkeit. In jedem Fall gibt es Möglichkeiten, diese „Werte“ zu optimieren. Dazu können Sie außerdem Ihren Kämmvorgang analysieren auf seinen Intensität und Rhythmus hin und die Anzahl der Bürstenstriche. Außerdem können Sie eine Gestenanalyse durchführen. Am Ende können Sie, ähnlich wie bei elektrischen Zahnbürsten, die bei zu festem Druck warnen, Ihr Haarkämm-Erlebnis verbessern.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Der „Hair Coach“ soll im Herbst 2017 in den Handel kommen. Sie können sich über die Homepage von Withings für einen Newsletter eintragen.

Mehr zum Thema
zur Startseite