News

Trinity: Interaktive VR-Serie angekündigt

Die Virtual Reality ist die Technologie der Zukunft. Was damit alles möglich sein wird, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht abschätzen. Nun ist zudem auch noch eine erste interaktive Virtual-Reality-Serie geplant, die im Herbst auf so ziemlich allen Virtual-Reality-Plattformen erscheinen soll.

Es ist eine erste interaktive Virtual-Reality-Serie geplant. Anders als bei den meisten 360-Grad-Videos, in denen man sich nur um die eigene Achse drehen und nach oben oder unten schauen kann, kann man sich in dieser Serie völlig frei innerhalb einer Szene positionieren und somit seinen Blickwinkel wirklich selbst steuern. Außerdem ist man in der Serie nicht nur Zuschauer, sondern gewissermaßen auch ein Mitwirkender, denn man soll mit Gegenständen und möglicherweise sogar mit anderen Charakteren interagieren können.

Trinity soll auf alle möglichen VR-Plattformen kommen

Die Serie selbst heißt Trinity und ist eine Science-Fiction-Serie, die aus fünf Folgen zu je 15 Minuten bestehen wird. Für den Dreh dieser Serie musste zudem eine eigene Kamera entwickelt werden. Auch einen 2D-Trailer gibt es bereits, der uns einen Ausblick auf die Serie zeigt: Sie spielt in der Zukunft, in der es keine Menschen mehr auf der Erde gibt. Stattdessen tobt ein Kampf zwischen individualistischen Androiden und einer Künstlichen Intelligenz.

Einen genauen Veröffentlichungstermin der Serie gibt es noch nicht. Die Produktionsfirma hat allerdings verraten, dass der Pilot im Herbst auf einigen ausgewählten Plattformen veröffentlicht werden soll. Die Serie selbst soll dann etwas später auf „allen verfügbaren Virtual-Reality-Plattformen“ erscheinen.

Mehr zum Thema
zur Startseite