Ratgeber

iPhone-Grundlagen: So trittst du verstecken WLAN-Netzen bei

In manchen Fällen kann es durchaus sinnvoll sein, sich ein WLAN mit versteckter SSID anzulegen. Dies erhöht die Sicherheit, da es anderen Nutzern in der Umgebung nicht mehr angezeigt wird und diese die exakte SSID für den Zugriff benötigen. Aber wie verbindet man das iPhone mit einem WLAN ohne SSID?

Wir schreiben Sicherheit und Datenschutz zwar stets sehr groß, aber wenn es um das eigene WLAN-Netzwerk geht, dann sind wir oftmals ziemlich flapsig. Allerdings gibt es auch zahlreiche Nutzer, denen ist ein 16-stelliges Passwort nicht sicher genug. Sie verstecken daher ihre SSID, den WLAN-Namen, vor der Öffentlichkeit, sodass nur Nutzer, die die genaue Bezeichnung kennen, auf das Netzwerk zugreifen können. Wir zeigen dir daher, wie du dein iPhone oder iPad mit einem versteckten WLAN verbinden kannst.

So verbindest du dein iPhone mit einem WLAN ohne SSID

Schritt 1: Nimm dein iPhone oder iPad zur Hand und öffne dann die Einstellungen-App.

Schritt 2: Tippe auf „WLAN“ und wähle dann die Option „Anderes“ unter den gefundenen Netzwerken aus.

Schritt 3: Gib nun den exakten Namen deines versteckten Netzwerks ein. Den Namen kannst du beispielsweise vom Netzwerk-Administrator erhalten, da du den Namen unbedingt kennen solltest, um fortzufahren.

Schritt 4: Tippe dann auf „Sicherheit“ und wähle den Verschlüsselungstyp des WLAN-Netzwerks aus. Dieser ist in der Regel „WPA2/WPA3“, um für beste Sicherheit zu sorgen.

Schritt 5: Gehe anschließend zurück zum vorherigem Menü, indem du auf „Anderes“ oben links tippst.

Schritt 6: Gib nun dein WLAN-Passwort ein.

Schritt 7: Tippe anschließend auf „Verbinden“, um dem WLAN ohne SSID beizutreten.

Schritt 8: Du kannst die Netzwerkeinstellungen verlassen und wie gewohnt im Internet surfen.

Hinweis: Du kannst das versteckte Netzwerk wie jedes andere ignorieren, sodass die Verbindung nicht mehr automatisch hergestellt wird. Allerdings müsstest du vor der nächsten Nutzung des versteckten Netzwerks nochmal sämtliche Einstellungsschritte durchgehen. 

Möchtest du zukünftig mehr Tipps und Tricks dieser Art sehen, dann lass es uns wissen. Schreib einen Kommentar oder hinterlasse uns einen Post auf unserer Facebook-Seite.

Mehr zum Thema
zur Startseite