Test

BackBeat SENSE im Test: Hochwertige Bluetooth-On-Ears mit starkem Akku

Plantronics, ein Unternehmen mit Hauptsitz in Kalifornien, war lange Zeit vor allem für seine Bluetooth-Headsets für Mobiltelefone bekannt. Doch spätestens mit der Veröffentlichung des BackBeat PRO, einem schnurlosen Bluetooth-Stereoheadset mit Noise Cancelling-Funktion, wurden auch Audiophile auf Plantronics aufmerksam. Mit dem BackBeat Sense hat der Konzern nun ein Produkt auf den Markt gebracht, das für Freunde guter Musik durchaus interessant sein könnte. Wir haben den Bluetooth-Stereoheadset getestet und sagen Ihnen, was es leistet.

In den vergangenen Jahren hat Plantronics zunehmend Life & Style Produkte auf den Markt gebracht. Zu erwähnen ist dabei unter anderem der Bluetooth-Kopfhörer BackBeat PRO, den Plantronics im vergangenen Jahr veröffentlicht hat. Wir haben das neue Stereoheadset BackBeat SENSE getestet, der seit September in Deutschland erhältlich ist.

Tragekomfort

Das Plantronics BackBeat SENSE zeichnet sich durch ein (v.a. für On-Ears) sehr geringes Gewicht aus, denn er wiegt nur 140 Gramm. Dadurch sitzen die Kopfhörer sehr leicht auf und beschweren nicht. Das Kopfband verfügt über die besondere Funktion, dass es sich von selbst an den jeweiligen Nutzer anpasst. Die Ohrpolster des BackBeat SENSE bestehen aus weichem Memory-Schaumstoff und sind auf der jeweiligen Seite mit R und L betitelt, damit man langes Suchen nach der richtigen Seite vermeidet. Das Kopfband sorgt in Kombination mit den weichen Ohrpolstern für einen hohen Tragekomfort führt – auch nach einer längeren Tragezeit.

Insgesamt erscheint das Headset im Vergleich zu vergleichbaren Bluetooth-Kopfhörern sehr schmal. Es ist daher besonders denjenigen zu empfehlen, die keine Fans von „klobigen“ On-Ears sind, die unnötig beschweren. Auch für Reisen sind die Kopfhörer gut geeignet, da sie sich zwar nicht falten, aber flach zusammenlegen lassen. Im Lieferumfang enthalten ist außerdem ein kleines Sleeve für den Transport.

Funktionen

Das Headset verfügt über die sogenannte Multi-point-technology. Das heißt, dass man gleichzeitig zwei Bluetooth-fähige Geräte mit dem BackBeat SENSE verbindet und einfach zwischen diesen wechseln kann. Das ist eine unheimlich praktische Funktion, die in meinem Test problemlos funktionierte. Optional kann das SENSE auch mithilfe des beliegenden 3,5 Millimeter Audiokabels benutzt werden, das kombatibel mit allen Apple-Geräten ist.

Das BackBeat SENSE enthält außerdem einen Sensor, der erkennt, wenn man die Kopfhörer trägt oder abnimmt. Das Headset nutzt dieses Wissen, indem es die Musik automatisch pausiert, wenn man die On-Ears ablegt und das Lied erneut abspielt, wenn man sich die Kopfhörer wieder aufsetzt. Der Musikgenuss wird dadurch bequem nahtlos fortgesetzt. Auch Anrufe können durch durch den Sensor automatisch begonnen oder beendet werden. Die Kopfhörer verfügen außerdem über die OpenMic-Funktion, mit der man die Lautstärke der Hintergrundgeräusche einstellen kann. In meinem Test stellte sich dies bei der Arbeit im Büro als besonders nützlich heraus.

Eine Akku-Ladung des BackBeat SENSE hält bis zu 18 Stunden. Dies ist zwar weniger im Vergleich zum BackBeat PRO-Headset ist, aber mehr als ausreichend im Alltag. Bei meinem Test hielt eine Akku-Ladung des SENSE bei einer täglichen Nutzung von mindestens 2-3 Stunden mühelos rund eine Woche. Innerhalb von rund zweieinhalb Stunden ist das Headset wieder komplett aufgeladen.

Sound

Das BackBeat SENSE zeichnet sich durch einen sehr ausgeglichenen Sound aus – mit satten, aber nicht überladen wirkenden Bässen, klaren, differenzierten Höhen und natürlichen Mitten. Das SENSE eignet sich für das Abspielen aller Musikgenres, da die Klangqualität sehr angenehm ist. Etwas gewöhnunsbedürftig war für mich anfangs, dass man beim Anhören von Musik die Bedienung der Buttons, die direkt am Kopfhörer angebracht sind, als Echo wahrgenommen hat, das meiner Meinung nach etwas lauter war als bei vergleichbaren Bluetooth-On-Ears. Ähnlich verhielt es sich bei der Nutzung des Kabels, dessen Bewegungen man trotz Musik leicht hören konnte.

Bewertung
Name
Plantronics Plantronics BackBeat SENSE
Pro
  • Sehr geringes Gewicht
  • Es lassen sich gleichzeitig zwei Bluetooth-fähige Geräte mit dem BackBeat SENSE verbinden
  • Akku hält bis zu 18 Stunden
Contra
  • Bedienung der Buttons, die sich direkt am Kopfhörer befinden, und des Kabels als leichtes Echo wahrnehmbar
Mehr zum Thema
zur Startseite