News

Beta 5 von iOS 14.5, tvOS 14.5, watchOS 7.4 und macOS Big Sur 11.3 ist da

Die Beta-Saison geht in die nächste Runde. Apple hat die fünfte Vorabversion von iOS 14.5, tvOS 14.5, watchOS 7.4 und macOS Big Sur 11.3 für Entwickler freigeben.

Die Beta 5 von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 zeigt einige Neuerungen, wie die Entsperrung des Smartphones durch eine Apple Watch mit watchOS 7.4. Das klappt, wenn du eine Maske trägst und somit Face ID nicht verwendbar ist. Aus Sicherheitsgründen geht das aber weder bei Apple Pay noch bei App-Store-Einkäufen. In der App „Wo ist“ wurde schon ein Hinweis auf die kommenden AirTags und die smarten Tags von Drittanbietern entdeckt und die Musik-App kann Liedtexte mit Dritten teilen.

Vermutlich können Anwender:innen künftig Sicherheitsupdate von iOS-Updates getrennt installieren. Das dürfte vor allem deutlich schneller gehen, als immer das komplette Betriebssystem zu installieren.

Wer unter macOS Big Sur schon einmal eine iPad-App laufen ließ, wird sich über das kleine Fenster gewundert haben, in dem die App läuft. Das soll sich mit macOS 11.3 ändern - das iPadOS-Fenster wird größer. Außerdem bekommt Safari eine eine anpassbare Startseite und die App „Erinnerungen“ erhält eine deutliche Aufwertung. So lassen sich Erinnerungen sortieren, verschieben und ausdrucken.

Die neuen Betriebssysteme - von der Uhr einmal abgesehen - unterstützen die neuen PS5- und Xbox-Series-X-Controller. Das gilt auch für tvOS 14.5 beziehungsweise das Apple TV.

Kommen die finalen Versionen zu Ostern?

Die Beta-Runde dürfte bald ein Ende finden. Es ist durchaus realistisch, dass wir in der Osterwoche die finalen Ausgaben von iOS 14.5, iPadOS 14.5, tvOS 14.5, watchOS 7.4 und macOS Big Sur 11.3 sehen werden.

Mehr zum Thema
zur Startseite