News

Fitbit Blaze: Fitness-Smartwatch mit FitStar Personal Trainer

Der Fitness-Tracker-Hersteller Fitbit wird im April seine App FitStar Personal Trainer auch auf Deutsch auf den Markt bringen. Nutzer können sich in der App persönliche Trainingsprogramme erstellen und anschließend mit Trainingsvideos umsetzen. Außerdem wird Fitbit im März seine preisgekrönte Fitness-Smartwatch Fitbit Blaze in den Handel bringen. Die Fitbit Blaze befindet sich aber bereits im Vorverkauf.

Fitbit hat angekündigt seine App „FitStar Personal Trainer“ nun auch auf Deutsch, Französisch und Spanisch herauszubringen. Die App FitStar Personal Trainer animiert den Nutzer mit einem personalisierten, auf den Anwender zugeschnittenen Programm zum Workout. In den Videos zeigen die Personal Trainer Prominenter den Anwendern, wie sie eine Übung korrekt durchführen und dazu motivieren den Nutzer dabei das komplette, für ihn ausgearbeitete Programm zu absolvieren. Die App FitStar Personal Trainer listet nach einem Training die verbrauchten Kalorien und ähnliche Daten auf. Außerdem liefert die App im Woche-Rhythmus Updates zum Trainingsfortschritt.

Nutzer müssen aber nicht dem ausgearbeiteten Programm folgen. Sie können sich stattdessen auch an verschiedenen vorgefertigten Herausforderungen, beispielsweise „FitStar 15“, „Traveler 10“ oder „BootCamp“, versuchen. Außerdem werden die Daten aus der App FitStar Personal Trainer in die Fitbit-App synchronisiert und dort mit den Fitness-Daten von Fitbits Armbändern zusammengeführt, sollte ein Nutzer so ein Armband tragen. Anschließend können Anwender ihre Erfolge aus der Fitbit-App heraus über Soziale Netzwerke mit Freunden teilen.

FitStar hat sich in den vergangenen Jahren als die größte Plattform für videobasierte Fitness-Übungen etabliert und wurde schließlich in 2015 vom Fitness-Armband-Hersteller Fitbit übernommen. Die App FitStar Personal Trainer wird es ab April sowohl für iOS als auch für Android in den Sprachen Deutsch, Französisch und Spanisch zum Download geben. Nutzer müssen eine monatliche Gebühr von knapp 8 Euro entrichten, um Zugriff auf das volle Programm zu erhalten. Es gibt aber auch eine kostenlose, eingeschränkte Version. Wer sich Fitbits neue und preisgekrönte Fitness-Smartwatch Fitbit Blaze kauft, erhält einige der Fitness-Programme aus FitStar Personal Trainer kostenlos dazu.

Fitbit Blaze

Die Fitbit Blaze kostet rund 230 Euro. Beim Kauf haben Kunden die Wahl zwischen verschiedenen Farben und Armbändern. An Bord ist ein GPS-Sensor und ein Pulsmesser. Außerdem besitzt die Fitbit Blaze ein Farb-Display und kann Benachrichtigungen, beispielsweise über SMS und eingehende Anrufe oder Termine anzeigen. Auch Musik auf dem Smartphone lässt sich über die Uhr steuern. Außerdem erkennt die Smartwatch selbstständig wann der Nutzer welche Sportliche Aktivität gestartet hat und beginnt sofort mit der Aufzeichnung. Trainingsziele können in der zugehörigen Begleit-App zusammengestellt werden. Die Fitbit Blaze kann derzeit auf der Webseite des Herstellers vorbestellt werden und wird im März in den Handel kommen.

Mehr zum Thema
zur Startseite