News

iOS 14.5: Termin steht fest – ungefähr

Apple kündigte heute einige interessante Neuerungen für das iPhone an: eine neue Farbe und die AirTags. Für Letztere ist ein Update auf iOS 14.5 notwendig, das schon bald erscheint.

Nach den vergangenen Updates könnte iOS 14.5 wohl das letzte große Update werden, bevor Apple im Juni iOS 15 ankündigt. Das Unternehmen lässt es daher nochmals richtig krachen und packt viele kleine und große Neuerungen in die Aktualisierung, die du nicht verpassen solltest. 

iOS 14.5: Das ist neu

Apple fasst sich kurz:

iOS 14.5 ermöglicht das Entsperren des iPhone mit der Apple Watch, wenn du eine Mund-Nasen-Bedeckung trägst. Darüber hinaus werden AirTags unterstützt und für Emojis, die Paare zeigen, können separate Hautfarben ausgewählt werden. Mit dem ATT-Framework (App Tracking Transparency) kannst du steuern, welche Apps deine Aktivitäten in Apps und auf Websites anderer Unternehmen tracken dürfen.

Natürlich gibt es noch viel mehr zu entdecken. In iOS 14.5 und iPadOS 14.5 erhältst du zusätzlich Hunderte neue Emojis, die dir noch mehr Auswahl bei der Kommunikation mit Freunden und Familie geben. Siri erhält zudem neue Stimmoptionen und kann dir in mehr Lebenslagen zur Seite stehen. Siri kann dir nun Anrufe ankündigen oder bei Bedarf deine Notrufkontakte anrufen. 

Die Podcasts-App erhält ein neues Design. Apple will dich auf diese Art zum Entdecken anregen und dich schneller zu neuen Podcasts führen. Gleichzeitig erhalten Anbieter die Möglichkeit, dir zusätzliche Inhalte gegen Bezahlung bereitzustellen. Du hast in diesem Fall die volle Kontrolle darüber, welche Podcasts du unterstützen möchtest. 

Daneben gibt es noch viele weitere Funktionen zu entdecken, die wir dir hier vorgestellt haben.

Wann erscheint iOS 14.5?

Apple wollte sich auf kein genaues Datum festlegen und kündigte nur grob „Nächste Woche“ an. Da man im Zuge der zahlreichen Ankündigungen des heutigen Abends jedoch auch Geräte vorstellte, die das Update benötigen, rechnen wir bereits am 26. oder 27. April mit dem Update. Untermauert wird diese Annahme durch die heutige Veröffentlichung der Release Candidate zu iOS 14.5 für Entwickler.

Mehr zum Thema
zur Startseite