News

iPhone 12 Pro kostet 340 Euro

Wenn man alle Bauteile, die im iPhone 12 Pro stecken, zusammenzählt und ihren Wert addiert, kommt man auf etwa 340 Euro. Das iPhone 12 kostet Apple etwa 313 Euro.

Fomalhaut Techno Solutions hat den Wert aller Bauteile im iPhone 12 Pro und iPhone 12 ermittelt und zeigt, wie teuer die Bauteile sind.  Das berichtet die Wirtschaftszeitung Nikkei.

Die Teile des iPhone 12 Pro, das hierzulande ab 1.120 Euro verkauft wird, kosten Apple etwa 340 Euro. Das bedeutet natürlich nicht, dass Apple die Differenz als Gewinn einsteckt. Denn die Rechnung der Analysten bezieht sich nur auf den Wert der Bauteile, aber nicht auf die Forschung- und Entwicklungskosten, die für das Smartphone aufgewendet wurden: Auch die Marketing- und Distributionskosten sind nicht enthalten.

Das iPhone 12, das ab rund 880 Euro verkauft wird, hat einen Bauteilwert von rund 313 Euro.

Die teuersten Bauteile im iPhone sind das 5G-Modem von Qualcomm, das Display, das Samsung beisteuert und der A14 Bionic. Die Bauteile stammen zu mehr als einem Viertel aus Südkorea, gefolgt von jeweils einem Fünftel aus den USA und Europa. Fast der gesamte Rest stammt aus Japan und Taiwan. Der chinesische Anteil ist mit 4,6 Prozent verschwindend gering, obwohl das Smartphone dort gebaut wird.

Hast du ein iPhone 12 oder ein iPhone 12 Pro? Wie zufrieden bist du mit den Geräten? Schreibe doch einmal einen kleinen Erfahrungsbericht in die Kommentarfelder unterhalb dieses Artikels. Wir sind gespannt!

Produkthinweis

Neues Apple iPhone 12 Pro (512 GB) - Graphit

Mehr zum Thema
zur Startseite