News

WhatsApp macht quasi alle anderen Kommunikations-Dienste überflüssig

WhatsApp wird heute eine weitere Funktion ausrollen, die viele andere Dienste ins Schwitzen bringen wird. Denn WhatsApp wird Video-Calls erhalten. Dies Funktion WhatsApps bietet gegenüber vielen anderen Video-Anruf-Diensten einige Vorteile. Denn WhatsApps Video-Anrufe sind verschlüsselt, einfach zu bedienen, haben automatisch eine große Nutzerbasis und sind auf allen drei großen Smartphone-Plattformen zu finden.

WhatsApp wird heute eine Video-Call-Funktion starten. Damit wird es möglich sein, auf allen drei Smartphone-Plattformen, für die es die Anwendung gibt, Video-Anrufe durchzuführen. Insgesamt erlaubt WhatsApp damit mehr als eine Milliarde Smartphone-Besitzern, verteilt auf Windows Phones, iPhone-Geräten und Android-Telefonen, miteinander via Video-Call in Kontakt zu treten.

Anwender können einen Video-Anruf starten, indem sie innerhalb einer Konversation auf den „WhatsApp-Call-Button“ im oberen rechten Eck tippen. Dort sehen sie anschließend ein Menü, in dem sie zwischen einem regulären Voice-Call und einem Video-Anruf wählen können. Der WhatsApp-Anruf startet nach dieser Auswahl automatisch. Während des Video-Telefonats können Anwender zwischen der Frontkamera und der rückseitigen Kamera wechseln. Außerdem lässt sich der Video-Call stummschalten.

WhatsApp-Video-Calls sind verschlüsselt

Es gibt mit FaceTime, Google Duo, Skype, Facebook Messenger oder Viber bereits mehrere Video-Call-Anwendungen. FaceTime ist allerdings auf iOS-Geräte beschränkt und funktioniert nicht zwischen einem Android-Nutzer und einem iPhone-Besitzer. Gegenüber den Crossplattform-Diensten hat WhatsApp zudem drei weitere Vorteile: WhatsApp hat mehr Nutzer als jeder andere Kommunikationsdienst und ist zudem trotz seiner vielen Funktionen sehr einfach zu bedienen. Außerdem ist jede Kommunikation via WhatsApp zwischen bis zu zehn Nutzern automatisch sicher verschlüsselt – auch der Video-Anruf.

Mehr zum Thema
zur Startseite