News

WWDC 2020: Diese neue Hardware erwarten wir zur Entwicklerkonferenz

Durch das Coronavirus wird Apple die Entwicklerkonferenz WWDC 2020 anders als gewohnt abhalten und könnte dadurch zahlreiche neue Hardware präsentieren.

In den vergangenen Jahren wuchs die Anzahl an Apple-Betriebssystemen drastisch an. Während Apple lange Zeit nur die neuen Versionen von macOS und iOS auf der WWDC zeigte, gibt es mittlerweile auch tvOS, watchOS und seit neuestem auch iPadOS. Dadurch blieb auf der Keynote zur Entwicklerkonferenz zuletzt nur wenig Zeit für mehr als nur Software. Ab und zu gab es eine Vorschau auf neue Hardware wie zuletzt auf den Mac Pro. 2020 wird allerdings anders – voll digital. Dadurch hat Apple die Chance mehr Produkte vorzustellen.

Neue MacBooks zur WWDC 2020?

Apple bewirbt die WWDC 2020 mit Memojis vor einem MacBook. Dies sollte man jedoch nicht als Hinweis darauf werten, dass es neue Hardware geben wird. Zuletzt aktualisierte Apple bereits das MacBook Air sowie das 13" MacBook Pro. Das größere 16-Zoll-Modell erschien nur wenige Monate früher, sodass alle Apple-Laptops auf einem aktuellen Stand sind und man vor Jahresende nicht mit etwas Neuem rechnen sollte. 

Allerdings gibt es ein kleines Schlupfloch. Da alle Modelle von hinten gleich aussehen, könnte es sich auch um eine neues MacBook handeln. Zahlreichen Gerüchten zufolge plant Apple den Umschwung auf ARM-Prozessoren. Das 2019 eingestellte 12" MacBook wäre daher ein geeigneter Kandidat und die WWDC die richtige Bühne, da voraussichtlich einige App-Anpassungen durch die Entwickler notwendig sind. Mit Mac Catalyst legte Apple bereits den Grundstein für den Wechsel.

Mini-Update für Mac mini

Natürlich erhielt der Mac mini ebenfalls vor kurzer Zeit ein spärliches Update, das vor allem den Speicher betraf. Apple könnte daher eine größere Aktualisierung zur WWDC planen, die neue Prozessoren, RAM-Optionen und mehr mit sich bringen könnte. Ein neues Design sollte man hingegen nicht erwarten.

Hält Apple den iMac für die WWDC zurück?

Es geht das Gerücht um, dass Apple einen neuen iMac in den Startlöchern stehen hat und diesen jederzeit veröffentlichen könnte. Zudem berichtete Bloombergs Mark Gurman, dass man ein neues Design sowie ein 23-Zoll-Modell plant, welches den kleine 21,5" iMac ersetzen soll. Gemeinsam mit neuen Prozessoren könnte dies für Apple Anlass sein, um ihn auf der großen digitalen Bühne vorzustellen. Man spekuliert auch, dass Apple damit die Abkehr von regulären HDD-Festplatten einläutet und vollständig auf SSD-Speicher setzt.

Passend zum regulären Mac könnte Apple außerdem einen Ausblick auf den iMac Pro geben. Dieser ist bereits seit Ende 2017 unverändert auf dem Markt und könnte neue Hardware vertragen. Um jedoch die Distanz zwischen dem Pro- und Standard-Modell wieder zu vergrößern, soll er ein neues Mini-LED-Display erhalten. Neuen Gerüchten  zufolge soll die Technologie noch nicht für eine Veröffentlichung in 2020 bereit sein. Apple könnte sich daher für eine kleine Vorschau entscheiden, um wartende Kunden auf die neue Hardware einzustimmen. Dies war bereits 2017 bei der ersten Vorstellung der Fall und könnte sich daher wiederholen.

Apple TV und iPad-Modelle zur WWDC

Daneben soll Apple auch ein neues Apple TV 4K mit schnellem A12X Bionic vorbereiten. Dieser soll das bisherige Modell ersetzen und durch den neuen Chip eine bessere Leistung bieten. Gerade Apple-Arcade-Titel sollen davon profitieren. Eventuell erwartet uns auch eine neue verbesserte Siri Remote.

Grundsätzlich könnte Apple auch ein neues iPad Air sowie iPad mini zur WWDC 2020 zeigen. Da es sich jedoch nur um marginale Updates handeln soll, könnte Apple diese schon kurz zuvor per Pressemitteilung ankündigen, um die Produktflut zu reduzieren und den Geräten damit mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Apple hat zwar schon einige Geräte aktualisiert, aber dennoch stehen noch wichtige Ankündigungen aus. Über welche würdet ihr euch am meisten freuen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Produkthinweis

Neu Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz

Mehr zum Thema
zur Startseite