Ratgeber

iPhone 11: Deep Fusion ist nicht standardmäßig aktiv - So aktivieren Sie das Feature

Als Apple das iPhone 11 Pro offiziell vorstellte, gab das Unternehmen einen kleinen Ausblick auf eine neue Funktion namens Deep Fusion. Die Technologie soll für schärfere und detailreichere Aufnahmen sorgen, die die iPhone-Fotografie noch näher an die Qualität von digitale Spiegelreflexkameras heranbringt. Doch wie soll das eigentlich funktionieren und vor allem wie lässt sich das Feature überhaupt aktivieren? 

Die Kameras von iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max machen standardmäßig bereits sehr gute Fotos und glänzen nun endlich auch bei schlechten Lichtbedingungen. Dennoch ließ es sich Apple in diesem Jahr nicht nehmen, mit iOS 13.2 eine weitere Funktion namens Deep Fusion nachzureichen. Laut Apple nutzt die Technologie die Leistung der Neural Engine des A13-Bionic-Chips und soll dadurch die Details und Texturen „dramatisch verbessern“ und gleichzeitig das Rauschen bei geringem Licht verringern. Interessanterweise gibt es für den Nutzer keinen sichtbaren Indikator dafür, dass Deep Fusion angewandt wurde. Vielmehr arbeitet das Feature im Hintergrund. Allerdings gibt es dabei dennoch einige Kleinigkeiten zu beachten, da die Funktion standardmäßig nicht aktiv ist und daher einen kleinen „Anstoß“ benötigt.

So aktivieren Sie Deep Fusion auf dem iPhone 11 und iPhone 11 Pro (Max)

Zunächst benötigen Sie ein iPhone 11, iPhone 11 Pro oder iPhone 11 Pro Max mit iOS 13.2. Ist diese erste Bedingung erfüllt, dann öffnen Sie „Einstellungen > Kamera“ und deaktivieren Sie „Fotoaufnahme außerh. d. Rahmens“. Wenn Sie nun die Weitwinkelkamera (1x) oder die Kamera mit Teleobjektiv (2x) verwenden, dann wird Deep Fusion aktiviert. Die Funktion kann allerdings nicht bei Serienaufnahmen genutzt werden.

Wann ist Deep Fusion aktiv?

Einen Indikator für Deep Fusion ist aktuell leider nicht vorhanden. Gegenüber The Verge erklärte es Apple allerdings wie folgt:

Deep Fusion kommt zum Einsatz, wenn ...

  • Sie die Standardkamera (1x) in mäßig beleuchteten und dunklen Umgebungen verwenden. In hellen Umgebungen wird Smart HDR verwendet.
  • Sie allgemein das Teleobjektiv (2x) verwenden. Nur im sehr hellen Umgebungen wird stattdessen auf Smart HDR zurückgegriffen.

Die Ultraweitkamera (0,5x) verwendet hingegen nie Deep Fusion und setzt stets auf Smart HDR. 

Mehr zum Thema
zur Startseite