Test

Acryl-Wandbilder im Vergleich: Brillant und vielseitig

Gerade Natur- und Architekturaufnahmen werden als Foto hinter Acryl zum perfekten Blickfang. Allerdings buhlen viele Druckdienstleister um die Gunst der Kunden. Wir haben vier Anbieter getestet.

Die Urlaubsfotos sind gesichtet, die Spreu ist vom Weizen getrennt und nun soll das Lieblingsfoto als dauerhafte Erinnerung den Weg an die Wand finden. Und schon stehen Fotofans vor der Qual der Wahl: Auf welchem Material soll ausbelichtet werden? Reicht ein billiges Poster, die günstige Leinwand oder muss es teures Alu-Dibond für die Ewigkeit sein?

Als guter Kompromiss, gerade, wenn es sich um Landschafts- oder Architekturaufnahmen handelt, bietet sich ein Foto unter Acrylglas an: Einerseits wirkt das Foto durch das verwendete Fotopapier brillant und lebendig. Andererseits sorgt die Acryl-Schicht nicht nur für Haltbarkeit, sondern auch für eine gewisse Tiefenwirkung.

Und es gibt einen weiteren nicht zu verachtenden Vorteil: Urlaubsfotos hinter Acrylglas können auch in feuchteren Umgebungen wie Badezimmer, Küche oder Balkon aufgehängt werden, ohne Schaden zu nehmen.

Meinfoto, Picanova, PixelfotoExpress & WhiteWall im Test

Grundsätzlich haben die meisten Foto-Dienstleister Acrylglas-Bilder im Angebot. Wir haben mit Meinfoto, Picanova, PixelfotoExpress und WhiteWall in diesem Test vier der populärsten Anbieter von Acrylglas-Fotos genauer unter die Lupe genommen.

Hierzu haben wir bei allen Anbietern einen Fotoabzug hinter Acrylglas in 40 x 30 Zentimetern inklusive Standard-Aufhängung mit ein und demselben Motiv bestellt. Dabei handelt es sich um die etwas teurere Acryl- Variante. Leider sind die Bezeichnungen bei den verschiedenen Anbietern verwirrend: Während bei Meinfoto „Acryl Premium“ gewählt werden muss, führt Picanova das gleiche Produkt unter „Acrylbild“.

Bei PixelfotoExpress handelt es sich um einen „Fotoabzug hinter Acrylglas“ und bei WhiteWall heißt das Produkt „Echter Foto-Abzug hinter Acrylglas glänzend“. Halten Sie bei der Bestellung die Augen auf – auch wenn Sie einen anderen Anbieter nutzen, sonst liegt schnell ein billiger Druck auf Acryl im Briefkasten.

Bestellvorgang reibungslos

Unser Testbild wurde vor der Bestellung mit einer Bildbearbeitung optimiert und auf das richtige Größenverhältnis beschnitten. Das ist auch sinnvoll, denn bis auf wenige Online-Nachbearbeitungstools wie etwa Zoom, Schwarzweiß und Text (Picanova, Meinfoto) beziehungsweise Drehen (PixelfotoExpress) gibt es bei keinem Anbieter die Möglichkeit, das Foto nach dem Upload noch weiter zu optimieren.

Daher ist es wirklich wichtig, das Foto vor der Bestellung in Form zu bringen. Der Bestellvorgang selbst funktioniert bei allen Anbietern reibungslos und in wenigen Schritten, alle gängigen Zahlungsoptionen sind vorhanden. Schön: Bis auf WhiteWall erlauben alle Anbieter einen Checkout ohne die Erstellung eines Kundenkontos.

Vielversprechende Ergebnisse

Die Lieferung bei Picanova und Meinfoto erfolgte bereits binnen zweier Werktage und auch PixelfotoExpress erwies sich als sehr flott. Nur White- Wall gönnte sich für den Versand fünf Werktage. Bei der ersten Sichtung der Lieferung fällt auf, dass sich die Bilder aller vier Anbieter in Sachen Qualität der Ausbelichtung kaum etwas schenken: Alle Bilder sind hervorragend in Farbe und Brillanz, qualitative Unterschiede der Darstellung sind auch bei sehr genauer Betrachtung nicht zu finden.

Die Produkte von Meinfoto und Picanova gleichen sich dabei wie ein Ei dem anderen: identische Lieferung, identisches Material, identische Aufhängung. Kein Wunder: Meinfoto und Picanova gehören derselben Unternehmensgruppe an.

Unterschiedliche Verarbeitung

Wirkliche Unterschiede sind erst bei Betrachtung der Seitenansicht und Rückseite des Bildes zu erkennen. So sind die Produkte von Picanova und Meinfoto mit einem einzelnen Plattenaufhänger und zwei Gummi-Abstandshaltern beklebt, wenn die entsprechende Option gewählt wurde. Bei PixelfotoExpress gibt es zwei Plattenaufhänger, wodurch die Befestigung stabiler ist.

WhiteWall-Kunden erhalten sogar Alu- Schienen. Und wo wir gerade bei WhiteWall sind: Anders als die anderen drei Anbietern gibt es hier noch eine Rückseite aus Alu-Dibond. Die hat den großen Vorteil, dass kein Licht durch die Bildrückseite dringt. Bei den anderen Anbietern fehlt diese Schicht, wodurch Licht durch die Rückseite des Bildes dringen kann.

Dadurch wirken die Farben des WhiteWall-Fotos minimal kräftiger, zudem wirkt das Produkt insgesamt hochwertiger und ist weniger anfällig für Kratzer auf der Bildrückseite.

Meinfoto.de | Günstigstes Angebot

Das Wandbild von Meinfoto.de ist optisch ansprechend und identisch mit dem teureren von Picanova. Allerdings sind Aufhängung und Qualität im Vergleich zu WhiteWall nicht optimal.

Websitewww.meinfoto.de
Preis25,90 Euro
ExtrakostenPlattenaufhänger + 4,90 Euro
Porto-/Bearbeitungskosten6,90 Euro
Qualität (45 %)3,5/5
Bestellprozess (25 %)5/5
Lieferzeit (10 %)5/5
Preis/Leistung (10 %)4/5
Service (10 %)5/5
GESAMTBEWERTUNG4/5

Picanova | Rasante Lieferzeit

Picanova liefert das gleiche Produkt wie Meinfoto, ist aber der teuerste Anbieter im Test. Trotz sehr guter Acrylqualität gibt es auch hier Abzüge bei der Verarbeitung durch Aufhängung und Rückseite.

Websitewww.picanova.de
Preis65,90 Euro
ExtrakostenPlattenaufhänger + 4,90 Euro
Porto-/Bearbeitungskosten8,90 Euro
Qualität (45 %)3,5/5
Bestellprozess (25 %)5/5
Lieferzeit (10 %)5/5
Preis/Leistung (10 %)2/5
Service (10 %)5/5
GESAMTBEWERTUNG4/5

PixelfotoExpress | Stark in Preis/Leistung

PixelfotoExpress liefert ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Im optischen Erscheinungsbild ebenfalls sehr gut, überzeugt der Anbieter durch seine bessere Verarbeitungsqualität.

Websitewww.pixelfoto-express.de
Preis39,90 Euro
ExtrakostenPlattenaufhänger inklusive
Porto-/Bearbeitungskosten5,95 Euro
Qualität (45 %)4/5
Bestellprozess (25 %)5/5
Lieferzeit (10 %)3,5/5
Preis/Leistung (10 %)5/5
Service (10 %)5/5
GESAMTBEWERTUNG4,5/5

WhiteWall | Beste Qualität

WhiteWall ist dem Mitbewerb qualitativ durch die Alu-Dibond-Rückseite und die Alu-Schienen überlegen. Auch das Foto wirkt eine Spur lebendiger. Patzer gab es nur bei Lieferzeit und dem Checkout.

Websitewww.whitewall.de
Preis62,34 Euro
ExtrakostenSchiene +11,69 Euro
Porto-/Bearbeitungskosten9,70 Euro
Qualität (45 %)5/5
Bestellprozess (25 %)4/5
Lieferzeit (10 %)3/5
Preis/Leistung (10 %)4/5
Service (10 %)5/5
GESAMTBEWERTUNG4,5/5

So bestellen Sie beim Testsieger

Foto am Rechner optimieren

Bevor Sie bei WhiteWall bestellen, sollten Sie Ihr Foto auf Ihrem Computer so weit vorbereiten, dass das Seitenverhältnis und die Farben stimmen. Sie können dafür beliebige Bildbearbeitungstools verwenden, allerdings bietet sich ein Programm wie Photoshop oder das kostenlose Gimp an, um Fehler zu beheben oder Farben zu optimieren.

Bild beim Anbieter hochladen

Rufen Sie anschließend die WhiteWall-Website auf (www.whitewall.de) und wählen Sie hier Acrylglas -> Galerie-Niveau (Echter Fotoabzug hinter Acrylglas). Klicken Sie auf „Foto hochladen“ und ziehen Sie Ihr bearbeitetes Bild in das WhiteWall-Fenster. Mit einem Klick auf „Übernehmen“ leiten Sie dann auch schon den Bestellvorgang ein.

Größe und Optionen wählen und bestellen

Im folgenden Fenster können Sie einige Einstellungen durchführen: So haben Sie unter „Erweiterte Optionen“ die Möglichkeit, dickeres Acrylglas oder eine Aufhängung auszuwählen. Sogar die Aufteilung des Bildes in mehrere Einzelbilder oder Sonderformen sind machbar. Mit einem Klick auf „In den Warenkorb“ starten Sie den Kaufvorgang.

Fazit: Kein Fehlkauf

Insgesamt ist erfreulich, dass sich die Fotos hinter Acryl der vier Testkandidaten nur marginal unterscheiden, sobald sie an die Wand montiert sind. Alle bieten kräftige Farben, hervorragende Schärfe und eine astreine Detailwiedergabe. Selbst bei ausgiebiger Betrachtung gibt es keine nennenswerten Detailunterschiede.

Im Testfeld gefiel uns trotzdem das WhiteWall-Produkt am besten, da Rückseite und Aufhängung den solidesten Eindruck machten. Auch die Farbwiedergabe ist durch die lichtundurchlässige Alu-Dibond-Rückseite einen Tick besser als bei den drei Mitbewerbern.

In Sachen Preis/Leistung konnte uns PixelfotoExpress überzeugen: Das Produkt ist mit gerade einmal 39,90 Euro (bei Abmessungen von 40 x 30 Zentimetern) preiswert – und liegt in Sachen Verarbeitungsqualität auf einem höheren Niveau als das günstigere Wandbild von Meinfoto und das teurere von Picanova.

zur Startseite