News

Doch kein Nokia 9? Berichte über Nokia 8 mit Iris-Erkennung aufgetaucht

Gerüchteweise wird Nokia demnächst nicht das neue Nokia 9 als Flaggschiff-Android-Smartphone vorstellen, sondern stattdessen in jedem Fall ein Nokia 8 mit einem Iris-Scanner als Sicherungsmechanismus. Das Smartphone wird sich durch ein großes, beinahe randloses Display auszeichnen.

Nachdem Nokia bereits das 3er, 5er und 6er auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt hatte, konnte der Mutterkonzern HMD Global leider nicht wie versprochen liefern. Sie sollten eigentlich schon im zweiten Quartal großflächiger verfügbar gemacht werden. Die Geräte sind nach wie vor aber nur in wenigen Regionen der Welt erhältlich. Das Unternehmen arbeite aber daran, die Android-Smartphones in den Handel zu bringen.

Kein Nokia 9?

Doch das hält die Gerüchteküche nicht davon ab, weiter zu brodeln. Bislang dachten Viele, das Nokia 9 würde als nächstes veröffentlicht. Nun gibt es Hinweise aus China, dass es gar kein 9er Nokia geben wird. Stattdessen soll das Flaggschiff-Gerät Nokia 8 heißen. Bis auf den Namen soll sich bei der Erwartung, was das Smartphone können wird und was nicht, nichts ändern. Erwartet wird ein Highend-Gerät mit USB-C-Anschluss und Qualcomms Snapdragon 835 als SoC. Außerdem sollen 4 oder 6 GB RAM verbaut sein und 64 GB Speicher. Die rückseitige Kamera soll eine Auflösung von 13 MP bieten und das Display 5,3 Zoll in der Diagonale messen.

Produkthinweis

Nokia 3310 2G Mobiltelefon (2,4 Zoll Farbdisplay, 2MP Kamera, Bluetooth, Radio, MP3 Player, Dual Sim) dark blue

Fotos aus China zeigen offenbar gedrucktes Werbematerial für das Nokia 8. Es heißt, das Gerät könnte mit einem Iris-Scanner ausgeliefert werden. Unbestätigt sind Spekulationen zum Preis. Es heißt das Gerät könnte für knapp 700 US-Dollar angeboten werden und damit deutlich unter der UVP der Konkurrenz von Sony (Xperia XZ, 8000 US-Dollar) und Samsung (Galaxy S8, 999 US-Dollar).

Mehr zum Thema
zur Startseite