News

IFA 2013: Die vielen Hüllen des iPhones

Apple ist noch nie auf die IFA gekommen, allerdings versammeln sich in der iZone unzählige Drittanbieter, die sich speziell mit Apple-Produkten auseinandersetzen. Dieses Jahr grassiert dort eine Epidemie an iPhone-Schalen, denn beinahe jeder zweite Stand versucht sich mit noch einfallsreicheren Smartphone-Hüllen von seinen Nachbarn abzusetzen.

Auf der IFA 2013 gibt es die sogenannte iZone. In ihr stellen vor allem die Hersteller ihre Produkte aus, die Apples Ökosystem mit Peripherie-Geräten befüllen. Dazu gehören Kopfhörer, Externe Akkus, Fitnessarmbänder, Apps und eben iPad- und iPhone-Cases. Dieses Jahr sind gefühlt die Hälfte der Austeller-Boxen mit diesen Cases gefüllt. Links wie rechts, egal wohin man blickt, überall wimmelt es von Schalen, die das Apple-Smartphone noch schicker, bunter, toller oder praktischer machen sollen. Das reicht von wasserdichten und stoßfesten Outdoor-Hüllen über Leder- und Holz bis hin zu Plastikhüllen. Einige sind handgefertigt, andere wirken billig und fast alle wollen in erster Linie auffallen. Denn nicht nur die iPhone-Nutzer wollen sich mit ihren Schalen von der Masse absetzen, auch die Hersteller wollen, ja müssen sich sogar, von den unzähligen anderen Hüllen-Bastlern unterscheiden. Denn es gibt einfach zu viele von dehen.

Wir sind einen Vormittag durch die iZone geschlendert und haben versucht, von den iPhone-Schalen so viele Bilder wie möglich zu schießen, um sich euch zeigen zu können. Genießt die Bildergalerie:

 

Mehr zum Thema
zur Startseite