News

PadFone Infinity: Hardware-Update für den Tablet-Smartphone-Hybriden

Asus stellte heute in Taipeh sein überarbeitetes PadFone Infinity (A86) vor. Die Tablet-Smartphone-Kombination besitzt einen besseren Prozessor, ist durch microSD-Karten erweiterbar und wird etwas günstiger sein, als der Vorgänger. Dafür verzichtet Asus auf die Navigations-Software Garmin.

Das neue und überarbeitete PadFone Infinity von Asus wurde heute in Taipeh vorgestellt. Wie erwartet, besitzt das Modell A86 einen Snapdragon-800-Quad-Core mit 2,2-GHz-Taktung. Das erste PadFone Infinity A80 musste noch mit einem Snapdragon-600-Prozessor auskommen. Überrascht hat uns, dass das neue PadFone nur noch in den 16-GB- und 32-GB-Varianten erhältlich ist. Eine 64-GB-Version wird es nicht geben. Dafür ist der interne Speicher jetzt durch eine microSD-Karte erweiterbar.

Am Design des neuen PadFone ändert sich nichts. Auch die Hardware bleibt bis auf einige Kleinigkeiten unangetastet. Das 5-Zoll-Display mit seiner Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) bleibt uns genauso erhalten, wie die 2 GB RAM und die 13-Megapixel-Knipse. Als Betriebssystem wird Android 4.2 vorinstalliert sein.

Die größte Enttäuschung beim neuen PadFone Infinity findet im Software-Bereich statt. Die Navigations-Software Garmin liefert Asus nicht mehr ab Werk mit. Dafür wird das PadFone etwas günstiger. Die 16-GB-Version ist bereits ab 640 US-Dollar erhältlich, die 32-GB-Version wird 710 US-Dollar kosten. Für das erste PadFone Infinity mussten Interessenten auch heute noch, mehr als fünf Monate nach Verkaufsstart, mindestens 850 US-Dollar hinblättern.

Mehr zum Thema
zur Startseite