News

reMarkable: Dieses Tablet soll Papier komplett obsolet machen

Das Unternehmen „reMarkable“ will echtem Papier mit seinem gleichnamigen Tablet endgültig ein Ende setzen. Das reMarkable ist ein auf Schreiben und Lesen von Dokumenten spezialisiertes E-Ink-Tablet. Dieses Gerät soll sich wie echtes Papier anfühlen und außerdem eine so schnelle Refresh-Rate besitzen, dass es auch Spaß macht darauf zu schreiben und zu zeichnen. Leider ist das Gerät ein wenig zu teuer.

Das Unternehmen reMarkable glaubt, dass Papier seine Nützlichkeit in großen Teilen überlebt hat. Die Zukunft soll E-Paper gehören. Bei Büchern haben E-Book-Reader zu den echten Büchern beispielsweise bereits aufgeholt und sie teilweise sogar überholt. Nun plant reMarkable ein Schreib-Tablet, das genauso wie das Unternehmen heißt. Dieses Gerät soll nun auch Notizblöcke ersetzen und damit das Zeitalter des Papiers endgültig beenden.

Der Ansatz ist vielversprechend. Schließlich hat digitales Papier gegenüber echtem Papier einige Vorteile. Notizen sind digitalisiert und können einfach kopiert, weitergeleitet, neu formatiert, sortiert, durchsucht und im Zweifelsfall ausgedruckt werden. Außerdem benötigt ein digitales Notizbuch kaum Platz im Schrank, sondern nur einige KiloByte auf einer Festplatte.

Das Display des „reMarkable“ soll sich beim Schreiben und Zeichnen ganz ähnlich anfühlen wie echtes Papier. Außerdem scheint das Unternehmen das Problem der niedrigen Refresh-Rate von E-Ink-Displays zumindest teilweise gelöst zu haben. Unter anderem wegen dieser Refresh-Rate sind E-Ink-Displays als Touchscreen nur mäßig geeignet, weil sich jede Aktion zeitverzögert anfühlt.

Leider ist das reMarkable ziemlich teuer

Das Display des reMarkable wird 10,3 Zoll groß sein. Ein vollwertiges Tablet ist es jedoch nicht. Es soll lediglich eBooks, PDFs und andere Dokumente darstellen können und eben als Schreib- und Zeichenblock dienen. Der Nachteil des reMarkable liegt darin, dass es wahnsinnig teuer sein wird. Das Gerät soll über 500 US-Dollar kosten. Der zugehörige Stift schlägt noch einmal mit knapp 80 US-Dollar zur Buche. Vorbestellt werden kann das ganze Set, zu dem auch eine Hülle gehört, derzeit zwar bereits für 379 US-Dollar. Günstig ist dies aber immer noch nicht. Ausgeliefert wird das Gerät wohl im August 2017.

Mehr zum Thema
zur Startseite