News

Telepräsenz-Roboter nimmt für euch an Treffen teil

Padbot ist ein kleiner Roboter auf Rädern, der mit einem langen Hals ausgerüstet ist, auf dessen Spitze ein Tablet montiert wurde. Bei Videokonferenzen kann er umherfahren, das Gegenüber ansehen und wirkt so wie ein Double des Gesprächspartners. Und er ist nicht einmal teuer.

Chatten per Webcam oder mit dem Smartphone ist nichts Neues, doch nun schicken sich Roboter an, das Gegenüber vor Ort zu repräsentieren. Auf einem langen Stiel mit Rädern montiert kann der Chatpartner so die Umgebung erkunden, sich zum Gesprächspartner hinwenden und trägt oben ein Display, der das Videobild anzeigt. Erschreckende Vorstellung und Zukunftsmusik? Nein, solche Telepräsenzroboter gibt es schon, und jetzt hat ein Unternehmen damit begonnen, die Technik so günstig anzubieten, dass sie auch für Privatleute interessant wird.


Der PadBot sieht ein wenig aus wie ein Hightech-Schwan mit extralangem Hals. Er trägt am Ende des Halses ein Tablet herum. Bei Konferenzen und Chats kann das Gefährt herumgefahren werden.

Eine App für iOS und Android wird ebenfalls entwickelt. Mit ihr kann das Gerät aus der Ferne gesteuert werden. Außerdem wird darüber der Videochat realisiert.

Die Entwicklung und Produktion des PadBot wird über Indiegogo finanziert. Den Telepräsenzroboter soll 360 US-Dollar kosten. Geliefert werden soll dann im Dezember 2014.

Mehr zum Thema
zur Startseite