News

ZenFone AR: So wird das perfekte AR- & VR-Smartphone aussehen

Asus möchte auf der anstehenden Consumer Electronics Show das ZenFone AR vorstellen. Dabei wird es sich weltweit um das erste Smartphone handeln, das sowohl Google Tango beherrscht als auch mit der Virtual-Reality-Brille Daydream View kompatibel ist. Erste Details zur Hardware als auch erste Bilder des Geräts wurden bereits einige Tage vor dem Start der CES gesichtet. Wir sind gespannt, wann es das Telefon zu kaufen gibt.

Asus wird auf der Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas ein neues Smartphone vorstellen, das perfekt auf die Augmented und Virtual Reality zugeschnitten ist. Denn das Asus ZenFone AR ist zum einen mit der Virtual-Reality-Brille von Google, der Daydream View, kompatibel. Zum anderen beherrscht das ZenFone AR auch Google Tango. Google Tango ist die Augmented-Reality-Plattform Googles. Damit ist das Asus ZenFone AR das erste Smartphone der Welt, das mit Tango und Daydream kommt.

Die exakten technischen Details des Asus ZenFone AR werden wir wohl erst im Laufe der CES, die am Donnerstag startet, erfahren. Der Chip-Hersteller Qualcomm hat aber bereits verraten, dass das Gerät von einem Snapdragon-821-Chip angetrieben wird (Seite ist nicht mehr verfügbar).

Asus ZenFone AR: So wird es aussehen

Der Leaker Evan Blass hat über seinen Twitter-Account @evleaks zudem erste Bilder des neuen ZenFones geleakt. Das Design des Geräts ist auf den ersten Blick nichts Besonderes – und das sehen wir positiv. Auf der Vorderseite sitzt unterhalb des Displays ein physischer Homebutton, ein Zurück-Knopf und ein Button für den Task-Manager. Oberhalb des Bildschirms sehen wir einen Asus-Schriftzug, die Ohrmuschel und eine Frontkamera. Auf der rechten Kante befindet sich der Power-Button und der Lautstärkeregler. Am unteren Ende sind ein Kopfhöreranschluss und ein Lade-Port, vermutlich USB-C, zu erkennen. Die Rückseite des Telefons zeigt dann aber, dass wir hier kein normales Smartphone vor uns haben. Die Kamera besteht aus einer großen und einer kleinen Linse. Außerdem sind neben der Kamera drei weitere Sensoren angebracht.

Asus wird im Rahmen der CES auch den Preis und die Verfügbarkeit des ZenFone AR verraten.

Mehr zum Thema
zur Startseite