News

LG G2 & G Flex PIN adé: Anklopfen entsperrt Smartphones

LG führte bei den diesjährigen Smartphone-Modellen eine verbesserte und sicherere Klopf-Software ein, mit der Nutzer das Smartphone direkt entsperren können. Nun liefert das Unternehmen diese Software auch für das LG G2 und das LG G Flex mit einem Update nach.

LG liefert im April ein Software-Update für das LG G2 und das LG G Flex aus. Das Update erweitert nun auch diese beiden Geräte aus dem letzten Jahr um den verbesserten Klopf-Code, mit dem der Nutzer ein Klopf-Sperrmuster einrichten und so sein Smartphone entsperren kann.

Linktipp – LG G2 im Test: Das beste Android-Smartphone auf dem Markt

Bisher konnten Besitzer eines der beiden Smartphones mit einem Doppel-Tipp auf das Display aus dem Stand-By-Modus wecken. Anschließend mussten sie es mit einem traditionellen PIN-Code, einem Passwort oder einem Wischmuster entsperren. Nach dem Update können Anwender eine Folge aus zwei bis acht Klopfern festlegen, die als PIN-Code dient. Das Smartphone wird damit direkt entsperrt, eine weitere Sicherung ist nicht notwendig.

Linktipp – LG G Flex: Kurvenwunder-Smartphone kommt nach Deutschland

Sicherer als Fingerabdrucksensoren

Hierzu teilt LG das Display in vier Quadranten ein. Dadurch entstehen mehr als 80.000 verschiedene Kombinationen. Zudem verspricht LG, dass diese Methode sicherer und zuverlässiger sein soll, als jede Art von biometrischem Sicherheits-Code, wie Gesichtserkennung oder Fingerabdrucksensoren.

Bereits beim LG G2 mini, beim LG G2 Pro, den neuen L- und F-Modellen kommt diese Software zum Einsatz. Im April soll sie nun auch Besitzern der etwas älteren LG-G2- und des LG-G-Flex-Modelle zur Verfügung stehen. Wann genau das Update in welchem Land für diese Geräte zur Verfügung steht, will LG zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Linktipp – Hands-on-Video zum LG G2 Mini – klein geht auch anders

Mehr zum Thema
zur Startseite