News

Microsoft verschenkt Notiz-Software OneNote für alle Plattformen

Die Notiz-Software OneNote wird gerne unterschätzt. Dabei glänzt sie durch Innovation und läuft in Zukunft auf allen großen Betriebssystemen. Zudem wird Microsoft OneNote in Zukunft kostenlos zur Verfügung stellen.

Microsoft bietet seine Cross-Plattform-Notiz-Software OneNote in Zukunft kostenlos an. Außerdem wird das Unternehmen OneNote demnächst für das Betriebssystem OS X veröffentlichen. Die bereits existierenden Apps für Windows Phone, iOS und Android sowie die Metro-UI-App für Windows 8 und die Web-App erhalten ein Update. Als Teil des kostenpflichtigen Office Pakets bleibt OneNote weiterhin erhalten.

Linktipp – Tipps & Tricks: Microsoft Powerpoint gratis per Web-App nutzen

Microsoft stellt OneNote damit als direkten Konkurrenten zum Marktführer der Notiz-Programme Evernote auf. Um OneNote nutzen zu können, müssen sich Anwender einen Microsoft-Account einrichten. Anschließend synchronisiert das Programm alle Notizen über Microsofts Cloud OneDrive auf alle Geräte mit den unterschiedlichsten Betriebssystemen, die mit diesem Accout verbunden sind. Damit setzt das Unternehmen aus Redmond seine langfristige Strategie fort, eine einzige Betriebssystem-Plattform für alle Geräte zu kreieren, sei es Tablet, Smartphone oder Rechner.

Linktipp – Microsoft-Smartwatch noch in diesem Sommer?

Außerdem erwarten wir, dass Microsofts neuer Boss Satya Nadella am 27. März die neue Office-Version für OS X und iOS veröffentlichen wird. 2013 brachte der Software-Riese das neueste Office für Windows heraus. Bleibt Microsoft seinem Zyklus treu, sollte dieses Jahr also die Apple-Version folgen.

Linktipp – Microsoft veröffentlicht OneNote für Amazons Fire Phone

Mehr zum Thema
zur Startseite