News

Nach der Nokia-Übernahme: Microsoft veröffentlicht ersten Video-Clip zur Lumia-Reihe

Werbe-Clips helfen, um Produkte unter den Mann sowie die Frau zu bringen. Und auf genau das hat es Microsoft nach der sündhafteuren Übernahme von Nokia und der Dominanz von iOS und Android abgesehen. Da Windows Phone den beiden Konkurrenten bislang noch nicht recht das Wasser reiche konnte, soll sich das künftig ändern - ob der erste Werbespot ins Schwarze trifft, bleibt anzuwarten.

Nachdem Microsoft den finnischen Smartphone-Hersteller Nokia am vergangenen Freitag offiziell übernommen und für das skandinavische Unternehmen 3,8 Milliarden Euro bezahlt hat, erschien bereits heute das erste Werbevideo auf dem Nokia-Channel von Youtube – und das, obwohl die Geräte künftig nicht mehr unter dem Namen Nokia, sondern Microsoft Mobile erscheinen werden.

Linktipp – Hands-on-Video zum Nokia X - Rätselhaftes Android-Smartphone in Kachel-Optik für 86 Euro

"Ich bin nicht wie jeder andere"

Unter diesem Motto steht das Werbevideo von Nokia beziehungsweise Microsoft. Der in grau gefilmte Clip öffnet mit einer tristen, urbanen Landschaft, durch die ein Typ in farbiger Kleidung läuft, dabei ein gelbes Nokia Lumia aus der Tasche holte, anfängt sich die In-Ear-Kopfhörer in die Ohren zu stecken, um Musik zu hören und sich somit von der Masse absetzt – passend zum The Kinks Song "I'm Not Like Everyone Else" (zu Deutsch: Ich bin nicht wieder jeder andere).

Sowohl die Machart als auch der Inhalt des Werbespots spricht Nutzer sicherlich unterschiedlich an – bei der zentralen Botschaft dürften sich jedoch alle einig sein: Microsoft suggeriert, dass die quietschbunten Smartphones und Tablets einen frischen, neuen Wind in die langweilige Welt von Android und iOS bringen. Ob das zutrifft, muss jeder für sich selbst entscheiden. Andererseits kann man mit ziemlicher Sicherheit behaupten, dass Microsoft durch die knallbunten Farben auffallen will beziehungsweise auffallen muss, um sich auf dem hartumkämpften Mobilgerätemarkt durchzusetzen.

Linktipp – Windows Phone wird konkurrenzfähig: Microsoft schließt Übernahme mit Nokia ab

Nach Meinung von Microsoft gelten die Nokia-Smartphones durchaus als Publikumsliebling, was durch die neugierigen Blicke der Passanten zum Ausdruck kommt – selbst zwischenmenschliche Gefühle fördert das Gerät. Hier bleibt nur zu sagen, dass Microsoft knallhart auf das nahezu immer funktionierend Werbemotto "Sex sells" (zu Deutsch: Sex verkauft sich) baut.

Apropos Zwischenmenschliches, am Ende des Werbe-Clips trifft der Mann auf eine junge Frau, die auf ihrem Nokia-Tablet arbeitet. Auch hier ist die Botschaft klar: Nicht nur die beiden Mobilgeräte passen gut zusammen, auch ihre Besitzer, wobei der Eindruck entsteht, das Smartphone sowie das Tablet seien dafür verantwortlich.

Mehr zum Thema
zur Startseite