News

Zurück in die Zukunft: Nikes selbstschnürende Schuhe werden richtig teuer

Vor etwas mehr als einem Jahr war der „Zurück in die Zukunft Tag“. Denn am 21. Oktober 2015 kam Marty McFly „in der Zukunft“ an. Diese Zukunft besaß unter anderem sich selbstschnürende Schuhe. Nike hat diese Schuhe einige Monate später tatsächlich gebaut und in streng limitierter Auflage für einen guten Zweck verkauft. Nun will der Sportartikelhersteller selbstschnürende Schuhe namens HyperAdapt auf den regulären Markt bringen.

Diese Nachricht passt perfekt in die Kategorie „Dinge, die die Welt nicht braucht“: Nike wird voraussichtlich gegen Ende November seine sich selbstschnürenden Schuhe HyperAdapt auf den Markt bringen. Bereits am 28. November sollen sich ausgewählte Mitglieder von Nike+ die Schuhe kaufen können. Ab dem 1. Dezember wird es die Schuhe dann in zwei Geschäften des Sportartikelherstellers in New York zu kaufen geben. Der Preis für die Schuhe wurde ursprünglich auf circa 1.000 US-Dollar geschätzt. Der YouTube Jacques Slade will nun aber den tatsächlichen Preis in Erfahrung gebracht haben: So sollen die Schuhe „nur“ 720 US-Dollar kosten.

Nike setzt mit HyperAdapt ein Konzept aus Zurück in die Zukunft II um

Die HyperAdapt-Schuhe basieren auf einem Konzept aus dem Film Zurück in die Zukunft II. Dort trägt der Hauptcharakter Marty McFly, der im Film in das Jahr 2015 reist, Schuhe, die sich selbst zuschnüren können. Nike ist es bereits vor einigen Monaten gelungen, diese Schuhe im Stil des Filmes nachzubauen. Allerdings verkaufte der Sportartikelhersteller die Schuhe nur in sehr geringer Auflage. Die Einnahmen aus der Auktion, rund 6,75 Millionen US-Dollar, gingen an die Michael J. Fox Stiftung.

Lesetipp

Kurios: Power Glove ermöglicht Drohnensteuerung via Gesten

Der Ingenieur Nolan Moore hat sich offenbar einen Kindheitstraum erfüllt. Moore hat aus einem Nintendo Power Glove eine Fernsteuerung für seine... mehr

Nikes HyperAdapt-Schuhe sehen auf den ersten Blick wie reguläre, aber moderne Schuhe aus. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass sie sich selbst zuschnüren, sobald Träger hineingeschlüpft sind.

Mehr zum Thema
zur Startseite