Ratgeber

Samsung Galaxy: Die 25 coolsten Geheimtipps für das Smartphone

Egal ob Ihr versteckte Telefon-Informationen am Galaxy enthüllen, erweiterte Funktionen über die Home-Taste aufrufen oder zwei Apps auf dem Display gleichzeitig angezeigt haben möchtet - im Laufe der Woche zeigen wir Euch jeden Tag fünf clevere Geheimtipps für Euer Samsung-Smartphone, die Euch nicht nur den Alltag erheblich erleichtern werden, sondern wirklich jeder kennen sollte. Es lohnt sich dranzubleiben!

Kamera-App: Starten vom Galaxy-Lockscreen aus

Oft kommt unerwartet ein Motiv vor die Smartphone-Kamera und man will keine Zeit verlieren. Daher ist es gut, wenn sich die Kamera-App ohne Umweg vom Sperrbildschirm starten lässt. Der Weg zu der Komfortfunktion ist etwas versteckt: Öffnet zuerst in den Einstellungen unter „Mein Gerät“ den ersten Menüeintrag „Sperrbildschirm“ und tippt auf die Option „Mehrere Widgets“. Darunter drückt Ihr „Sperrbildschirm-Widgets“ und aktiviert „Bevorzugte Apps oder Kamera“.

Tippt anschließend auf den Text links vom grünen Schalter. Aktiviert dann „Kamera“ und drückt auf „Speichern“ in der rechten oben Bildschirmecke. Verlasst die Einstellungen. Befindet Ihr Euch auf dem Sperrbildschirm, tippt Ihr mit dem Finger auf den Bildschirm und wischt nach links. Die Kamera-App wird nun direkt gestartet und Ihr könnt innerhalb weniger Augenblicke den Auslöser drücken.

Kontakte-App: Anrufe starten und SMS versenden

Die vorinstallierte Kontakte-App Eures Galaxy-Smartphone zeichnet sich durch große Flexibilität und nahtlose Integration mit anderen Apps und Diensten auf dem Smartphone aus. Mithilfe der Kontakte-App baut Ihr eine Datenbank mit verschiedenen Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Ortsangaben, Webseiten und vielem mehr auf. Alle Informationen finden im Datensatz des jeweiligen Kontakts Platz – Doppel- oder Dreifacheinträge gehören somit der Vergangenheit an. Die Kontakte-App hat aber noch mehr zu bieten: Im Register „Kontakte“ lassen sich nämlich komfortabel und schnell Anrufe starten oder SMS versenden.

Und das klappt ganz einfach: Setzt den Finger auf den gewünschten Kontakt und wischt nach links, um ohne Umwege in die SMS-App zu wechseln. Wischt Ihr hingegen nach rechts, wird sofort ein Anruf gestartet. Um übrigens schnellstmöglich die Nummer eines Kontakts zu wählen, gibt’s einen ganz simplen Trick, der gleichermaßen in der Telefon-App und in der Kontakte-App funktioniert. Tippt die Anfangsbuchstaben des Nachnamens ein, also etwa „463“ für alle Kontakte, die mit „HOF“ beginnen. Sollte es mehrere Kontakte geben, tippt Ihr rechts neben dem angezeigten Kontakt auf den Pfeil nach unten, um eine Liste ebenfalls passender Kontakten anzuzeigen.

Musik-App: Individuelle Wiedergabelisten

Mit individuellen Wiedergabelisten hat man für jede Stimmung und Gelegenheit die richtige Musik parat. Die Lieder einer Wiedergabeliste lassen sich nach Kriterien wie Künstler, Genre oder Album hinzufügen und anordnen. Startet die Musik-App. Tippt oben auf den Button „Wiedergabelisten“.

Drückt die Menütaste und dann auf „Wiedergabeliste erstellen“, um Eure neue Liste zu konfigurieren. Im Eingabefeld könnt Ihr den Listennamen eingeben, während Ihr mit „Musik hinzufügen“ zum Auswahl-Untermenü gelangt. Hakt Songs an. Ist die Liste fertig, tippt auf „Fertig“.

Mail-App: Wichtige Nachrichten kennzeichnen

Um den Überblick in vollen Postfächern zu behalten, verfügt die Mail-App auf Galaxy-Geräten über eine praktische Markierfunktion.
Im Lauf der Zeit wird bei manch einem Anwender das Postfach vor Nachrichten überquellen, die man aus irgendeinem Grund im Posteingang behalten und noch nicht in einen entsprechenden Unterordner verschieben will. Einige Nachrichten sind wichtiger als andere – beispielsweise Bestätigungen, Passwörter, Vertragsdaten, Adressen und Termininformationen und eben alles, was sonst noch auf längere Sicht bedeutsam sein kann. Solche Informationen werdet Ihr immer wieder brauchen, aber Ihr wollt sicher nicht umständlich danach suchen.

Klebt einfach einen Stern an solche Mails – damit markiert Ihr sie als besonders wichtig. Ihr könnt das entweder direkt in der Mail oder in der Mail-Übersicht erledigen, indem Ihr das graue Sternsymbol antippt, sodass es gelb wird. Um nun alle so gekennzeichneten Mails anzuzeigen, tippt Ihr links oben in der Bildschirmecke auf die drei Querstriche. Am linken Display-Rand wird nun eine Leiste eingeblendet. Tippt auf „Markiert“: Nun werden rechts im Nachrichtenfenster nur alle zuvor mit einem Stern markierten Mails angezeigt.

Widgets: Auf dem Galaxy-Homescreen installieren

Die Bezeichnung „Widget“ lässt etwas Kleines vermuten. Und damit liegt man gar nicht so falsch. Widgets sind kleine Programme, die auf dem Homescreen des Galaxy-Smartphones nur wenig Platz benötigen und Euch mit Infos oder Funktionen versorgen. Widgets können verschiedene Größen haben, üblicherweise das Vielfache eines Bildschirmsymbols, also beispielsweise 1x1, 2x1, 2x2, 4x1, 4x2 und so weiter.

Die einfachste Möglichkeit, um neue Widgets auf dem Homescreen Eures Smartphones zu verankern: Tippt etwas länger auf eine freie Stelle des Homescreen und drücken den Menüeintrag „Apps und Widgets“. Zur Auswahl stehen zahlreiche Widgets, darunter auch viele mitgelieferte von Samsung. So gibt’s etwa Uhren, Kalender und Suchen. Wählt in der Liste beispielsweise den Eintrag „S Planner (Monat)” aus. Das Widget erscheint augenblicklich auf dem Homescreen. Ein auf dem Homescreen verankertes Widget lässt sich leicht verschieben und auf einem anderen Homescreen platzieren. Haltet es etwa länger gedrückt und verschiebt es. Lasst es los, wenn es an der richtige Stelle ist. Löscht das Widget, indem Ihr es auf den Mülleimer zieht.

Mehr zum Thema
zur Startseite