News

HTC One: Goldene Smartphone-Version für über 3.000 Euro

Apple hat es vorgemacht und nun zieht HTC nach: Der taiwanesische Smartphone- und Tablethersteller hat seinem Flagschiff HTC One eine Hülle aus Gold spendiert, die den Wert auf über 3.000 Euro anhebt. Wer das nötige Kleingeld dafür aufbringen kann, muss sich jedoch beeilen, denn HTC plant insgesamt nur fünf Geräte herauszubringen. Somit bleibt es ein exklusives Luxux-Smartphone.

HTC hat sein Flaggschiff HTC One als Sondermodell herausgebracht, dessen Unibody aus 18 Karat Gold besteht. Wer sich das 2.750 Pfund Sterling (rund 3.300 Euro) teure Smartphone sicher möchte, muss schnell sein, denn laut eigenen Angaben produziert HTC lediglich fünf Modelle.

Das goldene Smartphone verfügt über diegleichen Funktionen wie die Standardausführung des HTC One. Darunter finden sich der HTC Blink Feed, der sämtliche Lieblingsinhalte gebündelt auf der Startseite anzeigt, HTC Zoe, das bewegte HD-Fotos darstellt sowie HTC BoomSound, ein Verstärker der in Kombination mit den Lautsprechern für einen ordentlichen Geräuschpegel sorgt.


HTC One im Test

Offensichtlich möchte es HTC mit seinem Smartphone-Konkurrenten Apple aufnehmen. Das kalifornische Unternehmen bringt sein aktuelles iPhone 5s in den drei Farben Space Grau, Silber und Gold heraus. Währen es sich bei dem HTC-Modell um eine echte Goldlegierung handelt und somit der Kaufpreis im oberen Segment liegt, erscheint das Apple-Smartphone lediglich in goldener Farbe und bleibt somit vergleichsweise erschwinglich.

iPhone 5s Gold: TV-Spot feiert sein Debüt

Auch Samsung zieht nach und bringt in Saudi Arabien zwei goldene Galaxy S4 auf den Markt.

Mehr zum Thema
zur Startseite