News

HTC U Ultra & HTC U Play: Hervorragende Smartphones, die sich nur noch verkaufen müssen

Der etwas in die Bredouille gekommene Smartphone-Hersteller HTC greift neu an. In der Nacht auf heute hat das Unternehmen mit dem HTC U Play und dem HTC U Ultra zwei schicke, hervorragend designte und verarbeitete Smartphones vorgestellt. Während das HTC U Play das etwas konventionellere Smartphone und das HTC U Ultra das ambitionierte Gerät ist, können doch beide auf den ersten Blick überzeugen.

HTC hat in der Nacht von gestern auf heute zwei neue Smartphones vorgestellt: das HTC U Ultra und das HTC U Play. Bei beiden Geräten handelt es sich um sehr schicke, hochwertige Telefone, die sich aber in einigen Details deutlich unterscheiden.

Lesetipp

HTC kündigt diverses nützliches Zubehör für die Vive an

Eine neue Virtual-Reality-Brille von HTC gibt es auf der diesjährigen Consumer Electronics Show nicht. Allerdings ruht sich das Unternehmen auch... mehr

HTC U Play

Das HTC U Play wird von einem MediaTek Heilo P10 Octa-Core angetrieben. Der Arbeitsspeicher liegt je nach Variante bei 3 GB RAM oder bei 4 GB RAM. Beim internen Speicher gibt es die Auswahl zwischen 32 GB und 64 GB. Das 5,2-Zoll-IPS-LCD-Display löst mit Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) auf. Mit an Bord ist Wi-Fi 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, ein Fingerabdruck-Scanner, GPS, NFC, und ein Akku mit 2.500 mAh. Geladen wird das Gerät über einen USB-C-2.0-Port. Sowohl die Front-als auch die Hauptkamera lösen Bilder mit 16 Megapixeln auf. Ein Kopfhöreranschluss fehlt. Und als Betriebssystem kommt Android 7.0 mit der Oberfläche HTC Sense zum Einsatz. Die Abmessungen betragen 145.99 x 72,9 x 3,5 bis 7,99 Millimeter. Das Gewicht liegt bei 145 Gramm.

HTC U Ultra

Das HTC U Ultra kommt dagegen mit einem Qualcomm Snapdragon 821 Quad-Core, 4 GB RAM und 64 GB beziehungsweise 128 GB Speicher. Damit sollte das Telefon Daydream-View-fähig sein. Das IPS-LCD-Display ist 5,7 Zoll groß und löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Direkt über diesem Hauptbildschirm sitzt ein zweites 2-Zoll-Display mit einer Auflösung von 160 x 1.040 Pixel, das als das Benachrichtigungs- und Shortcut-Zentrale dient. Geladen wird der 3.000-mAh-Akku über einen USB-C-3.1-Port. An Bord sind außerdem Wi-Fi 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, NFC, ein Fingerabdruck-Scanner und GPS, aber kein Kopfhöreranschluss. Die Frontkamera schießt Bilder mit 16 Megapixel, die rückseitige Kamera aber nur Fotos mit 12 Megapixel. Die Abmessungen des Geräts betragen 162.41 x 79,79 x 3,6 bis 7,99 Millimeter. Außerdem ist das Telefon 170 Gramm schwer. Als Betriebssystem kommt wie auch beim HTC U Play Android 7.0 mit der Sense-Oberfläche zum Einsatz.

Das Design beider Telefone ist sich sehr ähnlich. Der Rahmen ist aus Metall, die Rückseite aber aus einer abgerundeten Glasfläche gefertigt. Das HTC U Play wird im ersten Quartal 2017 auf den Markt kommen. Das HTC U Ultra soll es dagegen in einigen Märkten, darunter auch in den USA, bereits ab heute zu kaufen geben.

Mehr zum Thema
zur Startseite